YouTube-Beef? Aktien mit Kopf vs re:think P2P-Kredite

Veröffentlicht von

Aktien mit Kopf ist in Deutschland einer der größten und reichweitenstärksten YouTube-Kanäle zum Thema Finanzen. Persönlich kenne ich den YouTube-Kanal von Kolja Barghoorn schon seit einiger Zeit und ich habe großen Respekt davor, mit welcher Konstanz er in den letzten Jahren neuen Content veröffentlicht hat.

Inhaltlich bin ich zwar nicht jedes Mal seiner Meinung, dennoch schätze ich seine meistens klaren Aussagen und rationalen Einschätzungen, mit denen er Privatanlegern helfen möchte den Vermögensaufbau voranzutreiben und diesen langfristig zu betrachten.

Du suchst die passende P2P-Plattform? Hier findest Du eine Übersicht von +30 europäischen P2P-Anbietern, die Du miteinander vergleichen kannst!

In einem seiner letzten Videos hat Aktien mit Kopf mal wieder über das Thema P2P-Kredite gesprochen und dabei unter anderem auch zum Rundumschlag gegen viele Finanzblogger aus dem „P2P-Segment“ ausgeteilt.

Auch wenn ich nicht persönlich erwähnt wurde, war ein Ausschnitt relativ eindeutig an mich adressiert (6:30 – 7:04).

Tatsächlich muss ich zugeben, dass es für mich eines seiner besten P2P-Kredite Videos geworden ist. Die Seitenhiebe, die an mich gerichtet waren, laufen für mich allerdings ins Leere. Warum ich das so sehe und wie ich seine Aussagen bewerte, habe ich in diesem Video zusammengefasst:

Wenn Du dich mit anderen Privatanlegern vernetzen und austauschen willst, um somit noch smartere Anlageentscheidungen treffen zu können, dann werde jetzt Mitglied in der re:think P2P Community auf Facebook!

Weitere Informationen zu besprochenen P2P-Plattformen

6 Kommentare

  1. Hi Denny, leider kann ich nicht auf YouTube posten. Bin seit 2018 durch die Seite von Lars mit p2p unterwegs. Seine Seite ist wirklich toll. Aber Du bist der Gegenpol! Absolut WeltKlasse! Bin mittlerweile mehr auf Deiner Seite als bei Lars.. Lass Dich nicht unterkriegen! Dein Video Kolja betreffend: Hut ab!

  2. Absolut affig was ihr da abzieht, alle beide. Überhaupt scheint die ganze Finanzbloggerszene verrückt geworden zu sein und machen sich gegenseitig fertig. Sorry Leute, ich habe euch beide auf allen Kanälen deabonniert. Ich fand deinen Content bisher klasse Denny, aber damit hast bewiesen, dass du mit sowas nicht umgehen kannst, sei es noch so sachlich. Absolute Zeitverschwendung.

    1. Hallo Heiner,

      ja, leider gibt es in dieser Szene viel Politik hinter der Kulissen, von denen man als Außenstehender wenig mitbekommt. Glaube mir wenn ich schreibe, dass das nur die Spitze des Eisbergs ist! Mir war es wichtig auf dieses Video zu reagieren, da hier unterschwellig und vor großem Publikum meine Glaubwürdigkeit angegriffen wurde. Diese Aussagen kann und will ich einfach nicht so im Raum stehen lassen. Aus meiner Sicht habe ich das so sachlich wie möglich versucht darzustellen, was mir glaube ich auch gelungen ist. Insofern habe ich gerade dadurch gezeigt, dass ich mit (unberechtigter) Kritik umgehen kann.
      Viele Grüße,
      Denny

      1. Sorry Denny, ich glaube, es ist falsch, dass du dich hier als Opfer siehst. Ich kenne Koljas Content seit ca. 2017 und deinen von Beginn an. Ich habe das erste Mal bei ihm gesehen (glaube ich), dass er gegen P2P-Blogger austeilt, was ich bei dir unterschwellig sehr oft sehe (Beispiel Plattformdiversifikation etc.). So ganz unberechtigt ist das also wohl nicht 😉 Und ich glaube auch nicht, dass es einen Kolja Barghoorn mit fast 200.000 YouTube Subscribern (und Millionär) groß interessiert, was ein Denny macht. Warum auch? Vielleicht nimmst du dich hier selbst etwas zu wichtig.

        Aber nochmal der Appell…. seid einfach erwachsen. Du vielleicht ein bisschen mehr als er 😉

        1. Ich sehe mich 0,0 als Opfer. Sonst hätte ich im Video auch nicht erwähnt, dass ich die Seitenhiebe vollkommen ok finde, da ich selbst (Bondora, Plattformdiversikation) meine Anspielungen mache. Insofern sehe ich das sportlich und stigmatisiere mich hier nicht als Opfer. Und wenn es Kolja nicht interessiert wer ich bin oder was ich zu sagen habe, wäre wohl kaum diese Reaktion von ihm gekommen, oder? 😉
          Nun gut. Jeder hat seine Ansichten und Interpretationen. Dennoch danke für das Feedback.
          Grüße,
          Denny

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.