Rückblick Dezember 2019: 598 Euro Einnahmen durch P2P-Kredite

Veröffentlicht von

Nach dem letzten ereignisreichen Monat November, stand der Dezember 2019 – im Stile der Weihnachtszeit – für mehr Ruhe und Besinnlichkeit. Aus meiner persönlichen Sicht gab es weder große Ereignisse, noch habe ich Ein- oder Auszahlungen in meinem „P2P-Depot“ vorgenommen.

Dennoch gab es durchaus ein paar interessante Neuigkeiten meiner P2P-Plattformen, die ich wie gewohnt im Monatsrückblick besprechen werde! Viel Spaß beim lesen, zuhören oder ansehen!


Einnahmen P2P-Kredite – Dezember 2019

Meine Performance: Wie viel Geld ich jeweils investiert habe, inkl. Jahres- und Gesamtperformance.

Transaktionen im Dezemeber 2019

Keine.


Meine P2P Rendite in 2019 + Gesamt

  • In P2P-Kredite investiert seit: Oktober 2017 (27. Monate)
  • Erzielte Rendite durch P2P-Kredite in 2019: 12,38 Prozent* (Vormonat:12,85 Prozent*)
  • Erzielte Rendite durch P2P-Kredite GESAMT: 13,59 Prozent* (Vormonat:13,97 Prozent*)

*Die Rendite berücksichtigt aktuell NICHT die Werte von Go&Grow! Damit soll nicht die Rendite geschönt werden, sondern ich muss das Tracking ggf. umstellen.


Rückblick auf meine P2P-Plattformen

Was hat sich im letzten Monat bei den P2P-Plattformen in meinem Depot getan? Hier erfährst Du es:


Bondora

Bondora konnte das im Oktober vermittelte Rekord-Kreditvolumen, in Höhe von 20,83 Mio. Euro, im November 2019 nicht bestätigen. Das Kreditvolumen sank auf 17,38 Mio. Euro, was jedoch immerhin noch den historisch betrachtet zweitbesten Monat bedeutet. Folgerichtig sank auch der Anteil durch Bondora Go&Grow – sowohl prozentual als auch in absoluten Zahlen. Von 15,8 Mio. Euro ging es auf 12,5 Mio. Euro zurück, sowie von 75,81 Prozent auf 71,87 Prozent des vermittelten Kreditvolumens.

Wie immer habe ich einen extra Blick auf die Entwicklung in  Spanien geworfen:

  • Spanische Kredite 2017: 4,78 Mio. Euro
  • Spanische Kredite 2018: 2,34 Mio. Euro
  • Spanische Kredite Oktober 2019: 4,35 Mio. Euro
  • Spanische Kredite November 2019: 3,34 Mio. Euro

In den letzten beiden Monaten vermittelte Bondora so viele Kredite in Spanien, wie in den Jahren 2017 und 2018 zusammen. Warum Investoren diese Entwicklung kritisch hinterfragen sollten, habe ich in dem Beitrag „Verbrennt sich Bondora unter der spanischen Sonne?“ zusammengefasst. Ebenfalls sehenswert ist das Video von Marian, der sich ebenfalls ein paar Statistiken zu den spanischen Kreditnehmern angesehen hat.


Mintos

Im Dezember tat sich einiges bei Marktführer Mintos, was sich nicht zuletzt auch sehr deutlich in meinem Email Postfach wiederspiegelt. Die wohl größte Neuigkeit war der Vorfall rund um die beiden Kreditgeber Monego und IuteCredit, welche beide ihre Kreditvergabe-Lizenz von der Zentralbank Kosovos entzogen bekommen haben. Die Entscheidung kam wohl sehr unerwartet und ohne Vorwarnung, sodass Mintos zunächst keine neuen Kredite auf dem Primär- und Sekundärmarkt angeboten hat.

Ende des Monats hat sich die Situation aber mehr oder weniger beruhigt und von der mancherorts beschworenen „Mintos Krise“ ist plötzlich nicht mehr viel zu sehen. IuteCredit wird die offen stehenden Kredite aus dem Kosovo bedienen und auch die Finitera Group wird offene Forderungen von Monego begleichen.

Weitere Informationen: Mit Creditter (Russland) und Mikro Kapital Romania sind zwei neue Kreditgeber auf dem Marktplatz hinzugekommen. Letzterer finanziert seine Darlehen übrigens auch bei Debitum Network. Der neue Debitum CEO Dergei Demchuk hatte bis vor kurzem noch für Mikro Kapital gearbeitet.

Mintos kündigte außerdem an, dass demnächst die Mintos App gelauncht werde, nachdem im Dezember bereits 2.000 Beta-Tester einen Einblick bekommen hatten. Zudem wurde mit Pending Payments eine neue Funktion integriert. Über den Sinn und Unsinn dieser Maßnahme werde ich mich noch gesondert äußern.

Ansonsten verweise ich gerne auf mein „Neujahrs-Interview“ mit Mintos CEO Martins Sulte, welches Ende November in Berlin aufgenommen wurde.


NEO Finance

Von NEO Finance gab es im Dezember 2019 keine besonderen Neuigkeiten, weshalb ich mich kurz fassen kann. Für mich persönlich wirken immer noch die bestärkenden Gespräche aus Litauen nach, weshalb das Unternehmen jetzt bei mir völlig zurecht die drittgrößte P2P-Position ist. Meine ausführliche Auswertung der Gespräche aus Vilnius kannst Du dir in diesem Podcast anhören, wenn Du mehr über NEO Finance lernen und verstehen möchtest.


VIAINVEST

VIAINVEST hat im Dezember 2019 bekannt gegeben, dass das Unternehmen seinen ersten Business-Kredit zur Finanzierung bereit stellt. Es handelt sich dabei um ein Immobilienprojekt in Barcelona, mit dem Investoren bis zu 12 Prozent Rendite einfahren können. Handelt es sich dabei um einen langfristigen Trend, sodass Konsumkredite zukünftig eine untergeordnete Rolle spielen werden? Dazu Simona, Pressesprecherin der VIA SMS Group und der P2P-Plattform VIAINVEST:

„Das Konsumentenkreditgeschäft ist und bleibt das Kerngeschäft der VIA SMS Group. Aber unser Management ist stets bemüht neue Möglichkeiten und Geschäftsfelder zu erkunden, in denen die über Jahre gesammelten Erfahrungen und das über Jahre gesammelte Know-how hilfreich sein können, um neue Projekte zu etablieren. So entstanden VIAINVEST, VIALET und andere Marken, die von der Gruppe vertreten werden. Aus diesem Grund untersuchen wir aktuell auch das Feld der Firmenkredite.

Aktuell würde ich nicht sagen, dass wir uns als Konzern aktiv mit Geschäftskrediten befassen, sondern dass wir vielmehr nach vielversprechenden Geschäftsprojekten Ausschau halten, bei denen die VIA SMS Group nicht nur als regulärer Kreditgeber teilnimmt, sondern auch als Investor.“

Weitere Aussagen werde ich Ende Januar als einzelnen Beitrag veröffentlichen.


EstateGuru

EstateGuru hat im Dezember 2019 die Rückzahlung eines Entwicklungs- und eines Überbrückungskredits bekannt gegeben. Ansonsten gab es wenig neue zu berichten.

Persönlich habe ich mich dazu entschieden, dass ich mein Investment zunächst weiterlaufen lassen werde, ohne vorerst weiteres Geld nachzuschieben.


Debitum Network

Rund um Debitum Network war es im Dezember ebenfalls sehr ruhig. Ähnlich zu NEO Finance konnte ich im November genügend Eindrücke mitnehmen, die auch jetzt noch nachhallen. Auch hier empfehle ich gerne nochmal den Podcast der Litauen-Reise für diejenigen, die mehr über Debitum lernen und erfahren möchten.

Weiteren Content zu Debitum Network wird es Ende Januar geben, inkl. einer attraktiven Bonus-Kampagne. Wer sich für diese P2B-Plattform interessiert, dem würde ich empfehlen noch mit der Registrierung zu warten. Es lohnt sich!


Aktuelle Angebote für Neuanmeldungen

Einige P2P-Plattformen (hier geht es zur Übersicht) bieten momentan Bonus-Programme für Anmeldungen neuer Investoren an. Dadurch können sich Anleger einen Cashback für getätigte Investitionen oder ein Startguthaben sichern.

*Aus Gründen der Transparenz möchte ich darauf hinweisen, dass sofern Du dich für die Anmeldung bei einer P2P-Plattform entscheidest, ich bei den meisten Anbietern eine kleine Provision ausgezahlt bekomme. Auf diesem Weg kannst Du einen kleinen Beitrag leisten, um mich und den Blog finanziell zu unterstützen. Dadurch kann ich meine Recherchen und Investments weiter auszubauen, wovon am Ende wieder der Blog und die Leser profitieren. Wichtig: Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten!


P2P-Monatsrückblick Dezember 2019 – Das Video


Wichtige Anlaufstellen für P2P-Investoren

► Mein Buch Geldanlage P2P-Kredite [+ Hörbuch bei Audible] ► Austausch und Support in der Facebook-Gruppe oder im Forum auf dem Blog
Kostenloser Newsletter [jeden Samstag um 7 Uhr] mit Zugang zum Excel-Download-Bereich
► Wöchentlich neue und ausführliche Inhalte auf meinem YouTube-Kanal 
► Interessante Links aus dem P2P-Kosmos auf der Facebook-Seite
► Private Einblicke aus meinem Leben via Instagram 
► Unterstütze den Fortbestand des Blogs via Spende auf Steady❤


Weitere Informationen zu besprochenen P2P Plattformen

2 Kommentare

  1. Hello,

    My name is Marketa Mazanova and I am witting to you on behalf of a Bondster.com company.

    Bondster.com is a Czech online investing platform, that offers investments in loans.
    In less than 3 years that we are in the market, we have attracted over 9000 investors from 73 countries and 4 continents.

    From the growth perspective, we are number one in the Czech P2P investment market. In 2020 the first billion crowns (40M euro) has been spent on investments in loans on our investment platform Bondster.com. Each month, about 100 million crowns is spent on investments on Bondster.com, and the numbers continue to grow; since we were established, our investors have earned more than 32 million crowns paid out in interest only.

    This makes us one of the fastest-growing FinTech companies in the Czech Republic.

    Right now, we are delighted to see that we are becoming not only the leader on the Czech market but also an internationally recognized online investment platform.
    Therefore, we would like to raise further awareness of our platform in various countries.
    If you are interested in some kind of mutually beneficial collaboration, contact me please via my email.
    Thank you very much.

    Best regards,
    Marketa Mazanova

    1. Hi Marketa,

      thanks for your message.

      Of course I am aware of Bondster.

      But why do you comment on my blog, promoting your company, instead of writing me personally?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.