Robocash Erfahrungen 2021: 360 Grad Analyse und Bewertung

Auf dieser Seite schreibe ich über meine ehrlichen Robocash Erfahrungen, mit allen wichtigen und relevanten Informationen, die Du zur kroatischen P2P Plattform wissen musst.

Wichtig: Obwohl ich aktuell noch nicht selbst investiert bin, möchte ich auf dieser Seite dennoch über meine Robocash Erfahrungen schreiben und wie ich die Plattform momentan bewerte und einschätze. Vielleicht lässt sich aus meinen Robocash Erfahrungen das ein oder andere ableiten, was sowohl neuen als auch bestehenden Investoren weiterhelfen kann.

Bitte beachte, dass ich für die nachfolgenden Informationen weder eine Garantie für dessen Richtigkeit übernehmen kann, noch für die sich daraus womöglich ableitenden Investitionsentscheidungen. Mehr dazu im Haftungsausschluss.

Weitere 360 Grad Analysen zu einzelnen P2P Plattformen findest Du hier.

Letzte Aktualisierung: Dezember 2021

Kurz und knapp: Die wichtigsten Infos zu Beginn

Zu Beginn habe ich eine kurze Zusammenfassung mit den wichtigsten Informationen über Robocash für Dich zusammengestellt.

Gegründet:2017 (Robocash Group seit 2013)
Firmensitz:Zagreb, Kroatien
Reguliert:Nein
CEO:Sergey Sedov (10/2013)
P2P Kredite Rating 2021:/ | Siehe Rating
Finanziertes Kreditvolumen:+310 Mio. Euro (12/2021)
Anzahl Investoren:+21.100 (12/2021)
Rendite:13,3%
Rückkaufgarantie:Ja (30 Tage)
Sekundärmarkt:Ja
Bonus für Neuanmeldungen:1% Cashback (30 Tage)

Was ist Robocash?

Robocash ist eine kroatische P2P Plattform, online seit Februar 2017, auf welcher Investoren in eine Vielzahl von internationalen Konsumkrediten investieren und dabei eine Rendite von durchschnittlich 13,3% erzielen können. Seit dem Start der Plattform haben sich bereits mehr als 19.000 Investoren registriert und dabei ein Kreditvolumen in Höhe von 283 Mio. Euro finanziert (Stand: Oktober 2021).

Wichtig ist zu beachten, dass die Robocash Plattform ein Teil der im Jahr 2013 gegründeten Robocash Gruppe ist, einem internationalen Nichtbanken-Kreditgeber, über welchen bereits mehr als 1,2 Mrd. US Dollar an Krediten finanziert worden sind.


Wem gehört Robocash?

robocash-erfahrungen-wem-gehört-robocash
Sergey Sedov: Der Gründer hinter Robocash

Der Mehrheitseigentümer der Robocash Gruppe (+99%), welcher die Kontrolle über die Robocash Plattform ausübt, ist der Russe Sergey Sedov. Dieser ist sowohl der Gründer und CEO der Robocash Gruppe als auch von der Robocash P2P Plattform.

Der aus Russland stammende Sergey Sedov, der auch einen Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften besitzt (vom Institut der Russischen Akademie der Wissenschaften), verfügt über mehr als 17 Jahre Erfahrung in den Bereichen Unternehmensführung, Kreditwesen und Immobilien.

Den Einstieg in den Kreditsektor fand er im Jahr 2010. In diesem Jahr gründete er mit „FinTerra“ einen Nichtbanken-Kreditgeber in Russland.

Drei Jahre später folgte dann mit „Robot Zaymer“ ein vollautomatischer Online-Kreditdienst in Russland, der den Weg für die Entwicklung der Robocash Group ebnete.


Die Robocash Gruppe

Die Robocash Gruppe ist ein global aufgestelltes Fintech-Unternehmen mit Geschäftssitz in Singapur, welches sich seit 2013 vor allem im europäischen und dem asiatischen Markt bewegt. Um die Größe des Unternehmens besser zu verstehen und einordnen zu können, hier ein paar Zahlen:

  • Gründung: 2013
  • Kunden: 15,6 Mio.
  • Mitarbeiter: +1.700
  • Weltweit finanziertes Kreditvolumen: 1,2 Mrd. US-Dollar

Das Unternehmen hat sich bei der Kreditvergabe insbesondere auf kurzfristige Verbraucherkredite spezialisiert (Payday Loans), welche sowohl online als auch stationär angeboten werden. Bis Ende 2021 plant die Gruppe sogar eine eigene Neobank einzuführen.

Schon gewusst?
Aktuell werden nur ca. 12% des Kreditportfolios der Robocash Gruppe über die P2P Plattform finanziert.

Das Robocash Management

Sergey Sedov ist der Gründer, CEO und das Gesicht von Robocash. Dazu gibt es im Management eine Reihe von teilweise sehr erfahrenen Managern aus der Finanzindustrie, was das subjektive Vertrauen in die Integrität der Robocash Operationen erhöht.

Besonders die Personalie Paul Valin, Chief Strategy Officer der Robocash Gruppe, ist dabei hervorzuheben. Dieser verfügt über sehr umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Investment Banking und Corporate Finance Advisory, womit er dem Konzern insbesondere bei der Expansion in Asien weiterhilft.

robocash-erfahrungen-management
Eine Übersicht zum Management-Team der Robocash-Gruppe

Wie verdient Robocash Geld?

Ein Blick auf den letztjährigen Geschäftsbericht der Robocash Gruppe verrät, dass der Konzern sein Geld auf drei unterschiedlichen Ebenen verdient:

  1. Nettozinserträge: Den dominierenden Anteil machen die Nettozinserträge mit 128,5 Mio. US-Dollar aus. Hierbei handelt es sich um den Zins-Spread, also dem was die Kreditnehmer an Zinsen bezahlen müssen und dem, was Robocash für die Finanzierung der Kredite an Zinsen ausgibt – zum Beispiel an die Robocash Investoren.
  2. Gebühren und Provisionseinnahmen: Die zweite Säule bilden die Gebühren und Provisionseinnahmen, die 2020 bei 5,5 Mio. US-Dollar lagen.
  3. Operative Einnahmen: Den kleinsten Anteil machen die sonstigen operativen Einnahmen aus. Hier lag 2020 der Umsatz bei 3,2 Mio. US-Dollar.

Ist Robocash profitabel?

Ja, die Robocash Gruppe ist seit der Gründung im Jahr 2017 durchweg profitabel gewesen und konnte seine Gewinne Jahr für Jahr weiter steigern und ausbauen. Allein 2020 ist der Netto-Gewinn, im Vergleich zum Vorjahr, minimal von 18,8 Mio. US-Dollar auf 17,3 Mio. US-Dollar gesunken.

robocash-erfahrungen-wie-verdient-robocash-geld
Der Profit ist im Corona-Jahr 2020 leicht rückläufig gewesen, kann sich aber dennoch mehr als sehen lassen.

Anmeldung bei Robocash

Die Registrierung erfolgt bei Robocash in wenigen und einfachen Schritten und ist sehr intuitiv gestaltet.

  1. Eingabe von Name, Email, Geschlecht und Mobilnummer
  2. Eingabe des Passworts und Angaben zum Wohnsitz
  3. Verifizierung der Email
robocash-erfahrungen-anmeldung
Die Anmeldung bei Robocash ist sehr einfach und intuitiv gestaltet.

Um sich bei Robocash anzumelden und dort zu investieren, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Europäisches Bankkonto
  • Wohnsitz innerhalb Europas

Wie zahle ich Geld ein?

Im Robocash Dashboard gibt es einen Button mit der Aufschrift „GELD EINZAHLEN“. Dort erhältst Du die Überweisungsdetails mit allen Angaben für eine Banküberweisung. Gemäß meiner Robocash Erfahrungen, dauern die Ein- als auch die Auszahlungen in der Regel bis zu zwei Werktage.

Aufgepasst: Aktuell dürfen natürliche und juristische Personen nur bis zu maximal 15.000 Euro pro Monat und bis zu 180.000 Euro pro Jahr investieren.


Investieren bei Robocash

Bei Robocash können die Kredite ausschließlich automatisiert und nicht manuell ausgewählt werden. Was es darüber hinaus beim Investieren auf Robocash zu beachten gilt, erfährst Du in den folgenden Abschnitten.


In welche Länder kannst Du investieren?

Aktuell können Investoren in vier unterschiedliche Kreditnehmerländer investieren: Die Philippinen, Kasachstan, Spanien und Singapur.

Schon gewusst?
Historisch betrachtet sind ca. 50% aller Kredite in Kasachstan finanziert worden. Im aktuell ausstehenden Kreditportfolio machen diese allerdings nur noch ca. 6% aus.

In welche Kredite kannst Du investieren?

Robocash bietet ausschließlich Investitionen in private Konsumkredite an. Je nach Kreditgeber, kann die Laufzeit dabei bis zu 30 Tage (Spanien) oder bis zu zwei Jahre betragen (Kasachstan und Singapur).

Schon gewusst?
Die durchschnittliche Kreditsumme beträgt auf der Plattform ungerechnet 140 Euro.

Welche Kosten oder Gebühren fallen bei Robocash an?

Bei Robocash fallen keine versteckten Kosten oder Gebühren für die Investoren an.


Welche Rendite kannst Du bei Robocash erzielen?

Das Kreditangebot variiert, je nach Zeitpunkt, zwischen 10 bis 14 Prozent p.a. Laut Angabe der Plattform können Investoren aktuell eine Rendite von durchschnittlich 13,3% erzielen.

Berücksichtigen sollte man dabei auch das Loyalty Programm, wo es in Abhängigkeit zum investierten Gesamtbetrag einen zusätzlichen Bonus gibt:

  • Bronze: +0,3% bei +5.000 Euro
  • Silber: +0,5% bei +10.000 Euro
  • Gold: +0,7% bei +15.000 Euro
  • Diamant: +1% bei +25.000 Euro

Da ich persönlich noch nicht bei Robocash investiert habe, kann ich Dir hierzu keinen eigenen Referenzwert geben.


Gibt es einen Auto Invest?

Ja, bei Robocash gibt es einen Auto Invest. Folgende Einstellungen können dabei vorgenommen werden:

  • Maximale Größe des Portfolios
  • Anlagebetrag pro Kredit: 1 Euro bis 1.300 Euro
  • Zinssatz: 10% bis 14%
  • Kreditlaufzeit: Bis zu 720 Tage
  • Anlagestrategien: Saldo, Auszahlung, Hauptbetrag reinvestieren, Gesamtbetrag reinvestieren
  • Auswahl Kreditgeber
  • Käufe über Sekundärmarkt

Wie hoch ist der Mindestanlagebetrag bei Robocash?

Bei Robocash kann man in Kredite ab 10 Euro investieren.


Gibt es einen Sekundärmarkt bei Robocash?

Ja, es gibt einen Sekundärmarkt bei Robocash. Hier können Investoren ihre Kredite vorzeitig verkaufen, sofern sich diese nicht im Prozess der Rückkaufgarantie befinden. Die Plattform selbst kauft aktuell keine Darlehen zurück. Der Handel findet also ausschließlich unter den Investoren statt. Für die Nutzung des Sekundärmarktes entstehen dem Investor keine zusätzlichen Kosten.


Bietet Robocash eine Rückkaufgarantie an?

Ja, bei Robocash gibt es eine Rückkaufgarantie. Den Investoren wird dabei sowohl die offene Tilgung als auch die ausstehenden Zinsen erstattet, sobald sich der Kreditnehmer mehr als 30 Tage im Zahlungsrückstand befindet.


Gibt es eine Robocash App?

Nein, es gibt aktuell keine App von Robocash. Die Entwicklung einer mobilen Applikation ist laut Angabe der Plattform momentan auch nicht geplant.


Robocash und das Thema Steuern

Allgemein gelten die durch Kreditfinanzierungen erzielten Zinseinnahmen als Kapitalerträge und müssen als solche bei der Steuererklärung angegeben werden.


Ist Robocash seriös?

Gemäß meiner bisherigen Robocash Erfahrungen, handelt es sich bei der P2P Plattform um ein seriöses Unternehmen. Zum einen handelt es sich bei dem Mutterkonzern um einen etablierten Nichtbanken-Kreditgeber, der zudem auch seit einigen Jahren äußerst profitabel im Kreditgeschäft unterwegs ist, zum anderen genießt das Management der Plattform einen hervorragenden Ruf und besitzt über ausreichend Erfahrungen in der Finanzindustrie.

Insofern spricht sowohl die personelle Situation, der Track Record als auch die Performance für die ehrlichen Absichten von Robocash.

Aber auch wenn es sich bei Robocash um keinen Scam handelt, sollten sich Investoren dennoch mit den gewöhnlichen Investitionsrisiken beschäftigen.


Vor- und Nachteile von Robocash

In diesem Abschnitt habe ich Dir die aus meiner Sicht wichtigsten Vor- und Nachteile von Robocash aufgelistet.

Die Vorteile

  • Track Record: Die Robocash Gruppe ist seit fast einem Jahrzehnt als Nichtbanken-Kreditgeber aktiv und besitzt daher deutlich mehr Erfahrungswerte als viele potenzielle Wettbewerber.
  • Finanzielle Stabilität: Die Robocash Gruppe hat in den letzten Jahren sehr gut gewirtschaftet und steht daher – auch im Vergleich zu anderen P2P Plattformen – finanziell auf sehr stabilen und gesunden Beinen.
  • Transparenz: Das Unternehmen veröffentlicht regelmäßig die aktuellen und wirtschaftsgeprüften Abschlussberichte. Zudem erhalten die Investoren Zugang zu sämtlichen Dokumenten (AGBs, Nutzungsvereinbarungen, etc.) und es wird auf alle wichtigen Team-Mitglieder in Management-Positionen verwiesen.
  • Attraktive Rendite: Da sich die Nachfrage von Investoren noch in Grenzen hält, bietet Robocash plattformübergreifend eine sehr attraktive und wettbewerbsfähige Rendite an.
  • Hohe Liquidität: Wer will, der kann bei Robocash in sehr kurzfristige Assets investieren. Zudem erlaubt die 30 Tage Rückkaufgarantie einen hohen Grad an Liquidität.

Die Nachteile

  • Keine Regulierung: Auch wenn Robocash angibt, dass man durch die Gesetze und die Vorschriften der Republik Kroatien kontrolliert wird, so gibt es faktisch keine Aufsichts- oder Finanzbehörde, welche die Plattform, deren Geschäftsmodell- und Geschäftspraktiken überwacht. Mehr über die „Flucht aus Lettland“ findest Du auf dem Blog.
  • Ausbaufähige Trennung von Unternehmens- und Investorengelder: Robocash arbeitet mit der lettischen Bank „BlueOrange“ zusammen, welche zuletzt wegen fehlender Geldwäscheprävention (AML) bestraft worden ist. Eine EMI-Anbindung, sei es direkt oder via eines externen Dienstleisters, könnte die Sicherheit der eingelegten Geldmittel von Investoren weiter erhöhen.
  • Geringe Diversifikation: Weil die Kredite ausschließlich durch die Robocash Gruppe vermittelt werden, gibt es auf der einen Seite zwar eine größere Kontrolle durch die Plattform, gleichzeitig entsteht dadurch aber auch eine größere Abhängigkeit und ein geringerer Grad an Diversifikation für die Investoren.

Welche Alternativen gibt es zu Robocash?

Was die lange Historie, das Geschäftsmodell und den Fokus auf ein Kreditsegment angeht, lässt sich Robocash am ehesten mit P2P Plattform wie Bondora, Twino oder VIAINVEST vergleichen. Alle drei genannten gehören zu den etablierteren Unternehmen und sind auch in meinem persönlichen P2P Portfolio vertreten. Insofern kann man das als ein gutes Zeichen werten.

Weitere Alternativen findest Du im P2P Plattformen Vergleich.


Meine Robocash Erfahrungen vor Ort

In der Vergangenheit bin ich bereits öfters im Ausland unterwegs gewesen (Zu den Reiseberichten), um vor Ort einige Eindrücke und Erfahrungen zu sammeln. Bei Robocash hat sich diese Gelegenheit, auch aufgrund der einsetzenden Corona-Pandemie, bisher noch nicht ergeben. Einen zukünftigen Besuch möchte ich allerdings nicht ausschließen.


Robocash Erfahrungen im P2P Kredite Forum

Wer sich mit anderen Investoren über Robocash und weitere P2P Plattformen austauschen möchte, der findet mehr als 1.000 intelligente und gut aussehende Privatanleger in der re:think P2P Kredite Community auf Facebook. Schau gerne mal vorbei!


Robocash Bonus für neue Investoren

Einen Robocash Bonus Code kann ich Dir leider nicht anbieten. Wenn Du dich aber über diesen Link bei Robocash neu registrierst, dann bekommst Du einen unbegrenzten 1% Cashback für alle Investments in den ersten 30 Tagen gutgeschrieben.


Fazit meiner Robocash Erfahrungen

Robocash ist eine der kleineren- bis mittelgroßen P2P Plattformen am Markt, die aufgrund überschaubarer Marketing-Aktivitäten leicht unter dem Radar vieler Anleger fliegen. Das sollte allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Plattform sehr solide aufgestellt ist, durch einen großen und profitablen Kreditgeber unterstützt wird und ein plattformübergreifend sehr attraktives Chancen-Risiko Profil anbietet.

Sofern Anleger eine weitere Möglichkeit zur Diversifikation auf Plattform-Ebene suchen, kann Robocash durchaus in das Blickfeld der Rendite-Jäger aufgenommen werden.

Auch persönlich habe ich mir Robocash auf die Short-List für meine nächsten Investments gesetzt. Sobald meine aktuellen Positionen bei Bondora Go & Grow, Twino und PeerBerry weiter ausgebaut sind, werde ich Robocash sicherlich als weiteres Investment für meine Plattform-Auswahl berücksichtigen.


Meine Robocash Erfahrungen als Video ansehen


FAQ zu meinen Robocash Erfahrungen

✅ Was ist Robocash?

Robocash ist eine kroatische P2P Plattform, online seit Februar 2017, auf welcher Investoren in eine Vielzahl von internationalen Konsumkrediten investieren und dabei eine Rendite von durchschnittlich 13,3% erzielen können. Seit dem Start der Plattform haben sich mehr als 19.000 Investoren registriert und dabei ein Kreditvolumen in Höhe von 283 Mio. Euro finanziert (Stand: Oktober 2021).

✅ Wie verdient Robocash Geld?

Die Robocash Gruppe verdient sein Geld auf drei unterschiedlichen Ebenen. Den dominierenden Anteil machen dabei die Nettozinserträge aus (2020: 128,5 Mio. US-Dollar), gefolgt von den Gebühren und Provisionseinnahmen (2020: 5,5 Mio. US-Dollar) und den operativen Einnahmen (2020: 3,2 Mio. US-Dollar).

✅ Welche Rendite kann man bei Robocash erzielen?

Die Zinsen liegen beim Kreditangebot zwischen 10 bis 14 Prozent p.a. Laut Angabe der Plattform können Investoren aktuell eine Rendite von durchschnittlich 13,3% erzielen, wobei man bis zu 1% mehr Rendite durch das Loyalty Programm verdienen kann.

✅ Gibt es einen Robocash Bonus für neue Investoren?

Ja, den gibt es! Wenn Du dich über diesen Link neu bei Robocash anmeldest, bekommst Du einen 1% Cashback auf alle Investments in den ersten 30 Tagen.