P2P Portfolio Update 12/2023: Hier brennt der Baum!

Veröffentlicht von

Das P2P Portfolio Update gehört seit Januar 2019 zu den regelmäßigen Formaten auf meinem Blog. Hier bekommen Investoren einen transparenten Einblick zu den Entwicklungen meines persönlichen P2P Kredite Portfolios, inkl. Einnahmen, Performance, Transaktionen und Wertentwicklung.

Außerdem blicke ich auf die wichtigsten Entwicklungen und Updates der einzelnen P2P Kredite Plattformen zurück und versuche diese für euch zu bewerten und einzuordnen. Ausführliche und themenübergreifende Analysen gibt es hingegen in meinen P2P Kredite Erfahrungen. In diesem Monat geht es im Schwerpunkt um…

Wenn Du neue Informationen immer sofort erhalten willst, dann folge mir auf meinem Telegram-Kanal oder werde Teil der Community auf Facebook. Dort gibt es immer zeitnahe Reaktionen, sobald es neue Entwicklungen gibt.


Mein P2P Portfolio im November 2023

Zunächst eine Übersicht, wie sich mein P2P Kredite Portfolio im November 2023 entwickelt hat.

Einnahmen

Meine Einnahmen durch P2P Kredite lagen im November 2023 bei 693 Euro. Das entspricht den höchsten Einnahmen, die ich jemals mit P2P Krediten erzielen konnte. Zudem ist es der fünfte Monat in 2023 mit mehr als 600 Euro an Zinseinnahmen.

Neue Bestwerte, in Bezug auf meine persönlichen Einnahmen bei einzelnen P2P Plattformen, die gab es im Vormonat bei Esketit (202 Euro) und bei der litauischen Agar-Plattform HeavyFinance (17 Euro).

Performance

Die beste Performance in meinem P2P Portfolio wird weiterhin von PeerBerry abgeliefert (12,87%), dicht gefolgt von Income Marketplace mit 12,78% (neuer Bestwert).

Ab jetzt werden ich zudem die Renditeangaben von Crowdpear, HeavyFinance und Profitus auflisten, nachdem sich diese nun 6+ Monate lang in meinem Porttfolio befunden haben. Hier erwarte ich allerdings erst nach 12+ Monaten einen aussagekräftigen Wert.

Die schwache Performance bei Estateguru hat sich auch im letzten Monat fortgesetzt. Hier ist meine Gesamtrendite auf 6,88% abgerutscht. Negativer Spitzenreiter ist und bleibt Bondora Portfolio Pro mit 1,4%.

Transaktionen

Im Vormonat gab es insgesamt fünf Transaktionen. Bei den Einzahlungen sind jeweils 1.000 Euro neu bei PeerBerry, Esketit und Twino hinzugekommen. Bei den Auszahlungen sind hingegen 1.000 Euro von Viainvest abgeflossen als auch 200 Euro von NEO Finance. Im Ergebnis liegt mein Netto-Einzahlungsergebnis bei 1.800 Euro im November 2023.

P2P Portfolio

Der Wert meines ausstehenden P2P Kredite Portfolios hat sich im November 2023 von 81.507 Euro auf 83.967 Euro erhöht. Das entspricht dem höchsten Portfolio-Wert, den ich jemals bei der Anlageklasse P2P Kredite besessen habe.

Road to 160K

Vor etwas mehr als zwei Jahren, im September 2021, habe ich mir das Ziel gesetzt bis März 2027 ein P2P Portfolio in Höhe von 160.000 Euro aufzubauen (siehe Video). Dafür müsste ich jeden Monat 1.000 Euro neu einzahlen, bei einer linearen Gesamtperformance von 10%. Aktuell liege ich 2.117 Euro über dem geplanten Soll. Mein Performance-Delta liegt hingegen bei 3.024 Euro (Anstieg von 8 Euro zum Vormonat), was meine noch unzureichende Ziel-Performance von 10% verdeutlicht.

Ein ausführliches Update zu meiner “Road to 160K” gibt es in diesem Artikel / Video.


Neu: Mexikanischer Kreditgeber “Credito365” auf PeerBerry

Um das Loch an polnischen Krediten auf PeerBerry zu schließen, ist zuletzt der mexikanische Aventus Kreditgeber “Credito365” hinzugefügt worden. Dieser listet ab jetzt täglich neue Kredite auf PeerBerry. Die kurzfristig laufenden Konsumkredite werden mit einer 10% Verzinsung und der klassischen Rückkauf- und Gruppengarantie angeboten.

Im November sind außerdem 80,4 Mio. Euro an Krediten über PeerBerry finanziert worden, was einem neuen Rekordwert entspricht. Das verwaltete Investoren-Vermögen ist jedoch von 116 Mio. Euro auf 107 Mio. Euro gesunken.

In meinen PeerBerry Erfahrungen kannst Du mehr über den in Kroatien firmierten P2P Marktplatz herausfinden. Bei einer Anmeldung über meinen Partner-Link bekommst Du einen 0,5% Bonus (90 Tage) für Deine ersten Investments.


Esketit steigert verwaltetes Portfolio auf 35+ Mio. Euro!

Einen Anstieg des verwalteten Investoren-Vermögens gab es hingegen zuletzt bei Esketit zu beobachten. Mehr als 35,6 Mio. Euro stehen mittlerweile unter der Obhut der Plattform, die auch weiterhin tadellos abliefert und pünktliche Rückzahlungen ohne Pending Payments liefert.

Die 7 Gründe, warum Esketit 2024 ins P2P Portfolio vieler Anleger gehören sollte, habe ich in diesem Artikel ausgeführt.

In meinen Esketit Erfahrungen kannst Du mehr über den in Irland firmierten P2P Marktplatz herausfinden. Bei einer Anmeldung über meinen Partner-Link bekommst Du einen 0,5% Bonus (90 Tage) für Deine ersten Investments.


Vivus entschuldigt sich für Probleme bei Rückzahlungen an Income Markeplace!

Gibt es in diesem Jahr noch ein Happy End bei den Rückzahlungen von Vivus an Income Markeplace? Das Management des mexikanischen Kreditgebers (DFI Cyprus) hat sich in einer Nachricht an die Investoren von Income Marketplace gewandt und sich für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigt (Original Screenshot der Konversation liegt mir vor).

Laut Aussage des Kreditgebers habe die Compliance-Abteilung der Bank, von der aus die früheren Zahlungen geleistet worden sind, mittlerweile entschieden alle Überweisungen an Finanzinstitute, die nicht über eine Banklizenz verfügen, zu verweigern. Der Kreditgeber hat sich jetzt daraufhin entschieden die Gelder auf ein anderes Finanzinstitut zu übertragen. Sobald das Migrationsverfahren durchgeführt worden ist, soll der Rückzahlungsprozess danach wieder aufgenommen werden. Hier die Mitteilung im Original:

“In the event of the final decision of the Compliance department of the bank, from where we made the previous payments, to deny all transfers towards financial organizations which are not domicile banking license holders, DFI Cyprus was forced to move the designated financial assets into a different financial institution. The migration procedure may be realized in the following 3-5 working days, and the repayment process will resume after completion. We apologize for the caused inconveniences and hope to resolve the issue in a prompt manner.”

Zu diesem Thema, aber auch zum neuen Rückzahlungsplan bei ClickCash, Interessenskonflikten und der Auto Invest Problematik, habe ich zuletzt mit Income Gründer Kimmo Rytkönen, im Rahmen einer neuen Folge des “Income Insights” Podcast gesprochen. Hier geht es zum Gespräch auf YouTube!

In meinen Income Marketplace Erfahrungen kannst Du mehr über den in Estland firmierten P2P Marktplatz herausfinden. Bei einer Anmeldung über meinen Partner-Link bekommst Du einen 1% Bonus (30 Tage) für Deine ersten Investments (Code: Q6DCGX).


LANDE bekommt IT-Probleme nicht in den Griff!

Die Agrar-Plattform Lande hat dieses Jahr schon häufiger mit IT-Problemen zu kämpfen gehabt. Da es sich hierbei um ein scheinbar nachhaltiges Problem handelt, hat man sich mittlerweile dazu entschlossen eine zweiwöchigen Newsletter einzuführen, um über aktuelle Status-Updates zu sprechen.

Auch persönlich bin ich durchaus davon betroffen. Wie einige vielleicht wissen, besitze ich bei Lande zwei Konten. Den ersten Account habe ich anfänglich als Privatperson gestartet. Das zweite Konto läuft über mein esnisches Gewerbe. Damit ich meinen privaten Account schließen kann, habe ich sämtliche meiner ausstehenden Kredite auf den Sekundärmarkt eingestellt und einen Teil davon über mein Business-Konto eingekauft. Soweit, so gut.

In der Konsequenz hat sich dadurch allerdings mein zusammenaddierter Portfolio-Wert im Oktober um ca. 10 Euro verringert – warum auch immer. Eine Anfrage an den IT Support vom 10. November hat bis heute noch keinen Aufschluss darüber gegeben, was hierbei am Ende schief gelaufen ist. Sollte sich keine Lösung diesbezüglich keine Lösung finden, disqualifiziert sich Lande bis auf weiteres für neue Investments.

In meinen LANDE Erfahrungen kannst Du mehr über die in Lettland firmierte P2P Plattform herausfinden. Bei einer Anmeldung über meinen Partner-Link bekommst Du einen 1% Cashback Bonus für alle Investments in den ersten 180 Tagen.


Estateguru Deutschland: Rückgewinnungen frühestens in Q2/2024!

Das war es dann wohl mit der angekündigten Rückgewinnungswelle bis Ende 2023. In einem ausführlichen Update hat Estateguru über die Schwierigkeiten bei den Rückgewinnungen in Deutschland gesprochen. Demnach werden die ersten Rückgewinnungen erst in Q2/2024 erwartet. Zur Erinnerung: Im Verlauf des Jahres sprach man davon, dass sich bis Ende 2023 weniger als 20% des Portfolios im Inkasso befinden werden (aktuell sind es ca. 50%!).

Die deutschen Kredite teilen sich, laut Aussage von Estateguru, in folgende Kategorien ein:

  • 5% laufen fristgerecht
  • 50% zeigen sich kooperativ und kommunizieren mit Estateguru sowie dessen Partner Steinberg, um eine Lösung für die Rückzahlung zu finden (u.a. Verkauf oder Refinanzierung)
  • 10% werden von der Firma Steinberg direkt bearbeitet.
  • 35% des Portfolios besteht aus problematischsten Kreditnehmern, wo man von einem Rückgewinnungszeitraum von 2+ Jahren ausgeht.

Aktuell befinden sich 7 Kredite im Insolvenzverfahren. Sollte es keine Streitigkeiten geben, dann wird die Rückgewinnung mindestens ein Jahr lang dauern. Zwangsversteigerungen haben bislang noch nicht stattgefunden, da sich die Verkaufspreise deutlich unter Wert befinden würden. Ein Jahr zum Vergessen!

In meinen Estateguru Erfahrungen kannst Du mehr über den in Estland firmierten P2P Marktplatz herausfinden. Bei einer Anmeldung über meinen Partner-Link bekommst Du einen 0,5% Bonus (90 Tage) für Deine ersten Investments auf der Plattform.


Monefit SmartSaver feiert ersten Geburtstag (und macht ein öffentliches Eingeständnis)!

Vor einem Jahr wurde das Anlageprodukt Monefit SmartSaver gelauncht. Investoren haben hier die Möglichkeit für 7,25% APY das Kreditportfolio von Creditstar zu finanzieren. Das Hauptargument für die Nutzung von Monefit ist, neben der einfachen Bedienung, in erster Linie die hohe Liquidität. Nach Auszahlungsanforderung sollen die Gelder innerhalb von max. 10 Tagen auf dem Konto der Investoren sein. Bislang konnte die Plattform dieses Versprechen einhalten.

Dennoch habe ich bereits mehrmals darauf hingewiesen, dass die Liquidität, sofern diese von den meisten Nutzern benötigt werden wird, mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr stark eingeschränkt ist. Ein Blick auf die Zahlungsmoral von Creditstar in den letzten Jahren – sei es bei Mintos oder bei Lendermarket – sollte das schnell verdeutlichen.

Hinter den Kulissen ist mir bereits bestätigt worden, dass im Ernstfall wohl nur 20% bis 25% der Monefit-Einzahlungen sofort an die Investoren ausgezahlt werden könnten. Der Rest müsste aus dem Kreditgeschäft von Creditstar erwirtschaftet oder aus den Reserven umverteilt werden.

Monefit hat diesen Umstand nun auch erstmalig öffentlich kommentiert. In einem Artikel heißt es:

“In the rare event that a substantial number of our investors request withdrawals simultaneously, we have a plan in place. Withdrawals may be processed gradually over time, ensuring fairness for all investors.”

Dass Monefit nicht mehr versucht den Charakter uneingeschränkter Liquidität zu vermitteln, sehe ich als positiv an. Die entsprechenden Rückschlüsse müssen Anleger jetzt für sich ziehen.

In meinen Monefit Erfahrungen kannst Du mehr über das in Estland beheimatete Angebot herausfinden. Bei einer Anmeldung über meinen Partner-Link bekommst Du einen 5 Euro Bonus + 0,25% Cashback für 60 Tage.


Lendermarket pausiert Kreditvergabe! Aber warum eigentlich?

Eine für viele Investoren sicherlich überraschende Nachricht gab es zuletzt von Lendermarket. Die Plattform kommunizierte nämlich, dass man vorübergehend die weitere Kreditvergabe pausieren werde, bis man die Lizenz als “European Crowdfunding Service Provider Regulation” (ECSPR) erteilt bekommen habe.

“We are very pleased to inform you that Lendermarket is presently in the concluding stages of the crowdfunding application process, awaiting final approval from a European regulatory authority. Simultaneously, we have temporarily paused listing new loans on the platform. New loans will be immediately published as soon as the crowdfunding application concludes.”

Dass Lendermarket sich als Crowdfunding-Plattform lizensieren lassen will, scheint in Bezug auf das vorherrschende P2P Marktplatz-Modell ziemlich ungewöhnlich. Andernfalls müsste auch ein Esketit Marktplatz davon betroffen sein, wo man jedoch die Notwendigkeit einer Regulierung – mit Geschäftssitz in Irland – eindeutig abgelehnt hat. Zudem ist auch das erste Mal, dass sich Lendermarket öffentlich bezüglich einer Regulierung äußert.

Insgesamt scheint die Situation bei Lendermarket äußerst undurchsichtig zu sein. Dass ich persönlich die Finger von Lendermarket lassen würde, habe ich zuletzt erst ausführlich erläutert. Mittlerweile muss ich hier jedoch einen Schritt weiter gehen und eine ganz klare Warnung aussprechen. Wer jetzt noch investiert, dem kann nicht mehr geholfen werden.

In meinen Lendermarket Erfahrungen kannst Du mehr über die in Irland firmierte P2P Plattform herausfinden. Da ich stark davon abrate bei Lendermarket zu investieren, positioniere ich keinen Anmelde- oder Affiliate-Link für die Plattform.


Debitum führt Auto Invest Feature ein!

Nach Jahren des Stillstands gibt es bei Debitum wieder eine Auto Invest Funktionaliät. Die auszuwählenden Einstellungen entsprechen dabei den klassischen Kriterien wie Zinssatz, Kreditlaufzeit, Kreditgeber und Portfoliogröße.

Mit dem “Auto Withdrawal” gibt es sogar eine interessante Neuerung, die es in der Form bislang noch auf keiner anderen P2P Plattform gegeben hat. Hiermit können Investoren nämlich automatisch die monatliche erhaltenen Zinseinnahmen auf das eigene Konto überweisen lassen. Einkommensorientierten Anlegern wird diese Neuerung sicherlich gefallen. Einziger Wermutsropfen: Bislang steht diese Option nur Investoren mit einem ausstehenden Portfolio > 10.000 Euro zur Verfügung.

Insgesamt scheint der Eigentümerwechsel bei Debitum frischen Wind in die P2P Plattform gebracht zu haben. So hat sich zuletzt auch das Zinsniveau auf dem Marktplatz deutlich verbessert. Sollte es in Zukunft einen noch transparenteren Ansatz bezüglich Portfolio-Verwalung und Performance des Kreditportfolios geben, möchte ich ein mögliches Comback bei Debitum in 2024 nicht mehr kategorisch ausschließen.

In meinen Debitum Erfahrungen kannst Du mehr über den in Lettland regulierten P2P Marktplatz herausfinden. Bei einer Anmeldung über meinen Partner-Link bekommst Du einen 1% Bonus (60 Tage) für Deine ersten Investments auf der Plattform.


Hive5: Wer hat an der Uhr gedreht?

Anfang des Jahres habe ich ausführlich über die in Kroatien ansässige Plattform Hive5 und deren Verstrickungen mit der fadenscheinigen Plattform Credon berichtet. Ich beobachte die Machenschaften dieser beiden Anbieter, die mich bereits versucht haben mit anwaltlichen Briefen zu bedrohen und einzuschüchtern, mittlerweile nur noch aus der Distanz.

Ich würde es unverantwortlich finden Plattformen wie diesen eine Bühne zu geben. Dafür funktioniert, im Gegensaz zu anderen Bloggern, mein moralischer Kompass noch ganz gut. Doch aus aktuellem Anlass sollte man sich vielleicht die erstaunliche positive Entwicklung von Hive5 etwas genauer ansehen. Vertraut man nämlich den von der Plattform veröffenlichten Zahlen, dann sind in einem Zeitraum von knapp über drei Wochen ca. 4.000 Investoren neu auf Hive5 hinzugekommen.

Für den Kontext: Demnach hätte man in diesen drei Wochen so viele Investoren hinzugewonnen wie in den ersten elf Monaten des Jahres. Und ganz ehrlich: Auch die Zahlen zuvor fand ich schon ziemlich unglaubwürdig. Dass die prokamlierten Zahlen beim Kreditvolumen ebenfalls stimmen, kann aus meiner Sicht stark bezweifelt werden.

In meinen Hive5 Erfahrungen kannst Du mehr über die in Kroatien firmierte P2P Plattform erfahren. Da ich stark davon abrate bei Hive5 zu investieren, positioniere ich keinen Anmelde- oder Affiliate-Link für die Plattform.


Video: P2P Portfolio Update 12/2023


Weitere Informationen zu besprochenen P2P Plattformen

Hi, ich bin Denny! Seit Januar 2019 schreibe ich auf diesem Blog über meine Erfahrungen beim Investieren in P2P Kredite. Meine Analysen sollen Privatanlegern dabei helfen reflektierte und gut informierte Anlageentscheidungen treffen zu können. Dafür schaue ich mir die Risikoprofile der einzelnen P2P Plattformen an, hinterfrage deren Entwicklungen, teile meine persönlichen Einschätzungen und beobachte übergeordnete Trends aus der Welt des Crowdlendings.    
Mein Bestseller "Geldanlage P2P Kredite" gilt in Fachkreisen als das beste deutschsprachige Finanzbuch zum gleichnamigen Thema. Zudem versammeln sich in der P2P Kredite Community auf Facebook tausende von Privatanlegern, die sich regelmäßig über die Anlageklasse P2P Kredite austauschen. 

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert