P2P Kredite Monatsrückblick – Dezember 2021

Veröffentlicht von

Seit Januar 2019 veröffentliche ich regelmäßig einen P2P Kredite Monatsrückblick. Das Format zählt somit zu den ältesten und etabliertesten auf meinem Blog. Der Monatsrückblick untergliedert sich dabei in zwei Bereiche:

  1. Ich berichte regelmäßig über die Depot Updates meines persönlichen P2P Portfolios (Einnahmen, Performance, Transaktionen, Wertentwicklung)
  2. Ich blicke auf die wichtigsten Entwicklungen und Updates der einzelnen P2P Plattformen zurück und versuche diese für euch zu bewerten und einzuordnen.

Im P2P Kredite Monatsrückblick für Dezember 2021 geht es unter anderem um die neuen Anlagestrategien bei EstateGuru, Lizensierungs-Fortschritte bei TWINO, einen neuen Kreditgeber bei PeerBerry und die Q1/2022 Ziele von LendSecured.

Bitte beachte, dass es sich hierbei um keine Anlageberatung handelt. Auf diesem Blog schreibe ich lediglich über meine persönlichen Erfahrungen und Sichtweisen, weshalb ich keine Garantie für die Richtigkeit der Informationen oder für zukünftige Entwicklungen einer P2P Plattform übernehmen kann. Mehr dazu im Haftungsausschluss.

Mein P2P Portfolio im Dezember 2021

Zunächst eine Übersicht, wie sich mein P2P Portfolio im Dezember 2021 entwickelt hat.

Einnahmen

  • Im November 2021 konnte ich Zinseinnahmen in Höhe von 195,05 Euro verzeichnen. Das entspricht dem dritthöchsten Wert des Jahres 2021.
  • Zum Jahresabschluss gab es Bestwerte bei Bondora Go & Grow (57,18 Euro) und bei PeerBerry (34,79 Euro) zu verzeichnen.

Performance

  • Der Top-Performer bei der Rendite ist immer noch Mintos mit 11,24%. Auf der einen Seite ist das durchaus beachtlich, weil mein Investment hier bereits seit knapp zwei Jahren ausläuft, auf der anderen Seite befinden sich auch immer noch mehr als 1.000 Euro im Rückgewinnungsprozess. Würde dieser oder ein größerer Teilbetrag davon abgeschrieben werden, würde sich die Rendite im hohen einstelligen Bereich wiederfinden.
  • Der echte Spitzenreiter ist daher VIAINVEST mit 11,01%. Die aktuelle Rendite entspricht auch meinem persönlichen Bestwert auf der Plattform.

Transaktionen

Im Dezember 2021 ist mit LendSecured eine neue Plattform in mein Portfolio hinzugekommen. Das Startkapital liegt hier bei 2.000 Euro. Auf der anderen Seite konnte ich nach langer Zeit mal wieder 1.000 Euro von Bondora Portfolio Pro abziehen. Sofern noch weitere 2.000 Euro folgen, wäre ich nochmal mit einer schwarzen Null davongekommen. Steuern sind hierbei nicht mit einberechnet.

P2P Portfolio

Der Wert meines P2P Portfolios hat sich im Dezember von 46.190 Euro auf 47.374 Euro erhöht. Der Zuwachs im vergangen Jahr betrug somit +12.492 Euro. Eine genaue Auswertung wird in den nächsten Wochen folgen.


Bondora mit unauffälligem Jahres-Ausklang

  • Bondora (5 EUR Bonus) hat im Dezember 16,5 Mio. Euro an Krediten finanziert, was dem dritthöchsten Wert des Jahres 2021 entsprochen hat.
  • Der durch Bondora Go & Grow finanzierte Kreditanteil lag bei 92,89%, dem gleichen Wert wie vor einem Jahr.
  • Große und oder erwähnenswerte Neuigkeiten gab es in den letzten Wochen nicht.

EstateGuru führt Auto Invest Anlagestrategien ein

  • Bei EstateGuru (0,5% Cashback) sind zum Jahresabschluss 18,6 Mio. Euro an Krediten finanziert worden, was dem vierthöchsten Wert des Jahres 2021 entsprochen hat.
  • Neu eingeführt worden ist zum 4. Januar 2022 eine Zinsspanne zwischen 0 bis 1%, welche bei den Zinszahlungen der Kreditnehmer abgezogen wird. Der auf dem Primärmarkt angezeigte Zinssatz entspricht dabei schon dem Wert nach Abzug der Zinsspanne. In der Facebook Community ist diese Entscheidung mit viel Verständnis, besonders im Hinblick auf die zunehmende Transparenz, aufgenommen worden.
  • Eine weitere Neuerung betrifft die Einführung der Auto Invest Anlagestrategien. Ab sofort haben Investoren hier die Möglichkeit, neben der manuellen Kreditauswahl, zwischen den Optionen Ausgewogen, Konservativ und Individuell zu wählen. In der Facebook Community haben sich 65% für die Nutzung der individuellen Strategie bekannt, gefolgt von der manuellen Kreditauswahl mit 32%. Im Zusammenhang mit den neuen Anlagestrategien ist allerdings die wichtigste Neuerung, dass nach langer Zeit auch der Mindestanlagebetrag auf 50 Euro pro Kredit reduziert worden ist – unabhängig von der gewählten Strategie.

TWINO CEO mit Einblicken zum aktuellen Lizensierungsprozess 

  • TWINO (15 Euro Bonus) hat im Dezember 16,7 Mio. Euro an Krediten finanziert, was dem zweithöchsten Wert des Jahres 2021 entsprochen hat. Aktuell fehlen der Plattform noch etwas mehr als 50 Mio. Euro, um die Marke von 1. Mrd. Euro zu durchbrechen.
  • Bei einer Q&A-Session in der Facebook Community verriet CEO Anastasija Oleinika, dass man nach wie vor im Plan sei die Lizensierung bis Ende März 2022 abzuschließen. Allerdings müsse man dafür noch einige Faktoren abklären, wozu unter anderem die steuerlichen Anforderungen für die Investoren gehören. Die Frage, ob in Zukunft Quellensteuern bei Zinserträgen einbehalten werden müssen, soll in den nächsten Wochen und Monaten geklärt werden.

VIAINVEST veröffentlicht Geschäftsbericht auf den letzten Drücker


PeerBerry mit neuem Kreditgeber im Bereich erneuerbare Energien  

  • PeerBerry (0,5% Cashback) hat im Dezember 73,9 Mio. Euro an Krediten finanziert, was dem höchsten Wert in der Historie der Plattform entspricht. Damit steigt die Serie, mit stetig steigendem Kreditvolumen, auf 17 Monate an. Sollte die Nachfrage im Januar nicht deutlich einbrechen, wird demnächst auch die Marke von 1. Mrd. Euro geknackt werden.
  • Mit Litelektra hat PeerBerry im Dezember den Zuwachs eines weiteren Kreditgebers verkündet. Das Unternehmen, welches in Litauen einen Windpark besitzt, möchte den Bereich der erneuerbaren Energien im Jahr 2022 weiter ausbauen und hofft nun, unter dem Deckmantel der Gofingo Gruppe, auf weitere Finanzierungs-Unterstützung durch die PeerBerry Investoren. Die Konditionen: 10% Zinsen und eine Laufzeit von 6 Monaten. Zudem werden die Kredite sowohl durch eine Rückkaufgarantie als auch eine Konzern-Garantie der Gofingo Gruppe abgesichert.

Debitum Network mit Rekord-Wert zum Ende des Jahres

  • Debitum Network (25 EUR Bonus) hat im Dezember 3,7 Mio. Euro an Krediten finanziert, was dem höchsten Wert in der Historie der Plattform entspricht. Der bisherige Bestwert lag im Vormonat bei ca. 2,8 Mio. Euro.
  • Das ausstehende Kreditportfolio ist zum Ende des Jahres 2021 auf +8 Mio. Euro gestiegen, womit die Plattform seinem Ziel der Profitabilität (10 bis 12 Mio. Euro) Stück für Stück näher kommt.
  •  Ansonsten gab es keine größeren und oder erwähnenswerten Neuigkeiten in den letzten Wochen.

LendSecured verkündet viele Neuerungen für Q1/2022

  • LendSecured (1% Cashback | 180 Tage) ist im Dezember neu in mein P2P Portfolio mit aufgenommen worden. Eine ausführliche Analyse gibt es zu der Plattform auf meinem Blog als auch auf YouTube.
  • In einem aktuellen Video ist CEO Nikita Goncars auf die wichtigsten Neuerungen für das erste Quartal 2022 eingegangen. Dazu gehören u.a.: Ein Update des Auto Invest, mit Anpassung des Mindestanlagebetrags auf 50 Euro, die Möglichkeit in Zukunft Stable-Coins einzuzahlen, ein neuer Bezahlanbieter, wodurch die Überweisung in nur max. 10 Minuten auf dem Konto sein soll und ein anstehendes Equity Funding.

Video: P2P Kredite Monatsrückblick Dezember 2021


Weitere Informationen zu besprochenen P2P Plattformen

Customer Reviews

5
0%
4
0%
3
0%
2
0%
1
0%
0
0%
    Showing 0 reviews

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Thanks for submitting your comment!