Kreditregulierungen in Lettland – Das Ende für Nicht-Banken Kreditgeber?

Veröffentlicht von

Zum 1. Juli 2019 sind in Lettland Gesetzesänderungen in Kraft getreten, die einen massiven Einfluss auf die Kreditvergabe für Anbieter von Zahltagsdarlehen (Payday Loans) haben. Diese Regelungen, die primär zum Schutz der Verbraucher eingesetzt worden sind – wie so häufig als Argument bei neuen Regulierungen – werden das Aus für viele alternative Kreditgeber von Verbraucherdarlehen bedeuten.

In diesem Beitrag soll es um die Hintergründe dieser Gesetzesanpassungen gehen, welche Konsequenzen durch die Reform für Kreditgeber entstehen und wie die VIA SMS Group (Mutterkonzern der P2P-Plattform VIAINVEST) auf die neuen Änderungen reagiert hat, da man als alternativer Finanzdienstleister, der 40 Prozent seines Umsatzes im lettischen Heimatmarkt generiert, davon unmittelbar betroffen ist.


Worum geht es bei der lettischen Gesetzesreform für Zahltagsdarlehen?

Am 4. Oktober 2018 verabschiedete das lettische Parlament eine Reihe neuer Maßnahmen zur Eindämmung von Zahltagsdarlehen (PayDay Loans), die den Schutz von Verbrauchern (Kreditnehmern) fördern sollen.

Hier sind die wichtigsten Änderungen im Überblick:

1. Reduzierung der Gesamtkosten auf 0,07 Prozent der Kreditsumme pro Tag

Gemäß den Änderungen, die am 1. Juli 2019 in Kraft getreten sind, werden die Gesamtkosten eines Verbraucherdarlehens auf 0,07 Prozent der Kreditsumme pro Tag begrenzt. Das bedeutet, dass die maximale Provision für ein Darlehen von 100 Euro, das für einen Zeitraum von 30 Tagen vergeben wird, nur noch 2,10 Euro beträgt. Selbstredend können dadurch die Kosten für den Kreditvergabeprozess nicht mehr abgedeckt werden. Als Argument führte man an, dass höhere Zinssätze unverhältnismäßig seien und nicht mehr den ehrlichen Geschäftspraktiken entsprechen würden.

2. Maximaler Kreditbetrag

Außerdem darf die Kreditsumme nicht mehr als 215 Euro oder 50 Prozent des nationalen monatlichen Mindestlohns überschreiten, wenn diese für einen Zeitraum von bis zu 30 Tagen ausgestellt und in einer Rate zurückgezahlt wird.

3. Reduzierung von Verlängerungsfristen

Die Rückzahlungsfrist für einen Kredit, der in einer Zahlung zurückgezahlt wird, darf nicht mehr als zwei Mal verlängert werden.

Hierbei sollen Statistiken gezeigt haben, dass mehr als 40 Prozent aller Darlehen, die in einer Zahlung und mit einer kurzen Rückzahlungsfrist zurückgegeben werden müssen, drei Mal und öfter verlängert worden sind. Die Schlussfolgerung war, dass die Bonität des Kreditnehmers nicht ausreichend und angemessen geprüft worden war. Daher müssen Kreditgeber in Zukunft auch zusätzliche Verpflichtungen bei der Bonitätsprüfung der Kreditnehmer erfüllen.

4. Beschränkte Werbemöglichkeiten für Kreditangebot

Eine Werbeanzeige für das Kreditangebot der VIA SMS Group in Riga

Auch die Werbung für die betroffenen Kreditangebote werden in Zukunft stärker eingeschränkt. In der Vergangenheit soll es bei ähnlichen Regulierungen wohl schon vorgekommen sein, dass sich berühmte Sportler des Landes gegen die Regulierungen ausgesprochen haben, nachdem ein Kreditgeber angekündigt hatte, dass man das Sponsoring aufgrund der strengeren Regeln kürzen werde.


Welche Konsequenzen haben die Reformen für lettische Kreditgeber?

Die Branche für Anbieter von Zahltagsdarlehen, genießt in Lettland eine beträchtliche Lobby. Entsprechend stießen die Maßnahmen zur Regulierung des Kreditgeschäfts auf heftigen Widerstand.

Wie schon erwähnt, wurden auch Sportler des Landes bereits instrumentalisiert, um sich noch vor der Gesetzeseinführung gegen die neuen Regulierungen auszusprechen, um somit Kürzungen eines Sponsors zu umgehen.

Voraussichtlich werden die Einschränkungen im lettischen Verbraucherschutzgesetz (Consumer Rights Protection Law) dazu führen, dass die meisten Unternehmen aus dem Nicht-Banken-Kreditsektor ihre Geschäftstätigkeit in Lettland, Ende 2019 oder Anfang 2020, einstellen werden. Die geringen Margen verhindern, dass man das Kreditangebot kurzfristiger Verbraucherdarlehen weiterhin aufrechterhalten kann.

In der Folge werden sicherlich viele der kleineren Kreditgeber vom Markt verdrängt werden und der Wettbewerb für die Kreditvergabe wird sich weiter verringern. Größere Kreditgeber aus dem Bereich der alternativen Finanzdienstleistungen, wozu auch die VIA SMS Group und SIA Twino gehören, werden versuchen mit den Banken in dem Segment zu konkurrieren, wo die Kreditbeträge höher und die Tilgungspläne länger sind.


Wie die VIA SMS Group auf die neue Gesetzgebung reagiert hat

In einem vorherigen Beitrag über VIAINVEST habe ich bereits über die Gründe gesprochen, warum ich von dem Business Case des lettischen P2P-Anbieters überzeugt bin. Ein Aspekt war dabei auch die gewachsene Erfahrung, die sich positiv auf die Anpassung neuer Regulierungen im Kreditsegment auswirkt. Da man aktuell Zahltagsdarlehen – bei VIAINVEST als short-term loans (kurzfristige Kredite) bezeichnet – in sechs unterschiedlichen Ländern anbietet, bedingt dieses auch einem ausgereiften Verständnis dafür, wie man in so einem hoch-regulierten Kreditsegment bestehen bleiben kann.

Mit Lettland betrifft es nun den Heimatmarkt der VIA SMS Group, wo man bereits seit Dezember 2009 Kredite von bis zu 3.000 Euro finanziert. Den Zahlen des Geschäftsberichtes für 2017 konnte man auch entnehmen, dass der Konzern mit 38,63 Prozent (7,74 Mio. Euro Umsatz), den größten Anteil seines Umsatzes in heimischen Markt generiert.

Welche Ideen und Ressourcen besitzt das Unternehmen, um auf die aktuellen Entwicklungen zu reagieren und um sein wichtigstes Umsatzstandbein zu stabiliseren?

Ungefähr einen Monat nach der Bekanntgabe der Gesetzesanpassungen, hat die VIA SMS Group dazu eine Presseerklärung veröffentlicht.

Darin heißt es unter anderem, dass man – trotz der neuen Gesetzesreform – weiterhin die Kreditvergabe von Verbraucherdarlehen an lettische Kreditnehmer, durch seine Tochtergesellschaft, anbieten werde.

„With a reference to the amendments to the Consumer Rights Protection Law approved by the Latvian parliament (Saeima) that stipulates limitations to the total credit costs for the consumer to 0,07% per day, JSC VIA SMS group (further – the Company) informs that it will continue to provide consumer lending services in Latvia through its subsidiary VIA SMS Ltd. after the approved amendments come into force on July 1, 2019.”

Weiter heißt es: Man erkenne zwar, dass eine Reduzierung der absoluten Kreditkosten einen Einfluss auf den Nicht-Banken Sektor in Lettland haben werde, es aber auch zu einer erhöhten Nachfrage nach anderen Produkten für Verbraucherdarlehen kommen werde, da Zahltagsdarlehen mit kleinen Kreditsummen zukünftig nicht mehr erlaubt sein werden.

“JSC VIA SMS group foresees, that limiting total credit costs for the consumer may have an impact on the non-bank lending market in Latvia, but it may also result in a significant increase in the demand for consumer lending products, given that short-term loans with small amounts soon will no longer be available on the market.”

Als Konsequenz des sich schnell wandelnden regulatorischen Umfeldes in Lettland, hat sich die VIA SMS Gruppe dazu entschieden, das Angebot an kurzfristigen Konsumentendarlehen zu stoppen und stattdessen ein neues Kreditprodukt am Markt anzubieten, mit dem Kreditnehmer größere Kreditbeträge erhalten und flexibler über die Rückzahlungsbedingungen bestimmen können.

Randnotiz: Als ich bei Langfrist-Investoren von VIAINVEST nachgefragt hatte, wann man den letzten short-term loan aus Lettland in seinem Auto-Invest Portfolio hatte, war es bei Bernhard der 25.04.2018 und bei Vincent der 01.06.2018. Die betroffene Kreditart schien also bereits weit vorher kaum eine Relevanz bei der Kreditvergabe zu besitzen.

“When developing the product portfolio, JSC VIA SMS group has taken into consideration the fast-changing legislative environment of Latvia and has thus opted to remove short-term consumer lending product from the product portfolio offered in Latvia. In order to expand the credit portfolio and ensure its development in a sustainable manner, the Company has introduced a modern lending product “Flexible loan” – a credit line which allows customers to apply for higher amounts and choose repayment terms according to their needs.“

Was bedeutet das konkret?

Bis dato hatte man in Lettland zwei Arten von Darlehen angeboten: Kurzfristige Kredite (payday loans / short-term loans) und Ratenkredite (Installment Loans). Mit der Einführung der neuen Kreditart Credit Line, konnte man geschickt die Regulierungen umgehen und dabei die Vorteile von kurzfristigen Krediten und Ratenkrediten verbinden.

Mit Credit Line können Kreditnehmer flexibel darüber entscheiden, ob man das Darlehen innerhalb von 30. Tagen als Einmalzahlung überweist oder ob man nach 30. Tagen den Kredit in monatlichen Raten zurückzahlt. Hinzu kommt, dass so lange die Raten für die monatlichen Rückzahlungen pünktlich bezahlt werden, Kreditnehmer den Kreditbetrag weiterhin erhöhen können.

Aus meiner Sicht zeigt sich hier die ganze Cleverness der VIA SMS Group. Um langfristig in einem so stark regulierten Umfeld bei der Kreditvermittlung tätig zu sein, bedarf es viel Erfahrung, kreativer Ideen und einem starken Legal-Team. Alles davon scheint die VIA SMS Group zu besitzen, weshalb ich auch immer noch von meiner Investment-Entscheidung bei VIAINVEST überzeugt bin.


Kreditregulierungen in Lettland – Das Video

 

2 Kommentare

  1. Die neuen Regelungen, insbesondere die Begrenzung auf die geringen Kreditsummen und die niedrigen Margen dürften die P2P-Anbieter stark belasten. Damit dürfte in der Tag das Ende des sehr kurzfristigen Segments besiegelt sein. Gibt es auch schon Informationen wie sich andere Anbieter wie Mintos verhalten werden?

     
    1. So kritisch würde ich das nicht sehen. Zinssatzbeschränkungen gibt es fast überall in der EU – mal strenger, mal etwas lockerer. Der Gesetzgeber weiß ja auch, dass es ein alternatives Kreditangebot am Markt geben sollte. Mintos selbst berührt das relativ wenig, da der Marktplatz ja nur die Kredite weitervermittelt. In erster Linie betrifft das die Kreditgeber, die sich auf Zahltagsdarlehen in Lettland spezialisiert haben. Bei der Vielfalt auf Mintos, wird das aber auch nur einen sehr kleinen Teil betreffen.

       

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.