P2P Plattformen Vergleich

Warum ein P2P Plattformen Vergleich? Ganz einfach: Wer in P2P-Kredite investieren will, der hat bei der Anbieter-Auswahl die Qual der Wahl. Deshalb habe ich eine Übersicht erstellt, die insgesamt 26. P2P Plattformen umfasst und miteinander vergleicht. In der Realität gibt es natürlich deutlich mehr P2P Plattformen zur Auswahl.

Die Selektion umfasst nur P2P-Anbieter, in die auch deutsche Privatanleger investieren können. Prominente P2P Plattformen wie Lending Club, Prosper Marketplace oder Zopa finden daher hier keine Berücksichtigung.

Die Übersicht der P2P Plattformen soll nur der Orientierung dienen und keine Empfehlung für oder gegen eine P2P Plattform sein. Die Reihenfolge richtet sich nach dem Land der Herkunft und bei den Unternehmen nach dem Alphabet. Einzelne Anmerkungen zu den Kategorien gibt es ggf. am Ende des Tabelle.

Wenn Du wissen möchtest welche P2P Platform am besten zu Dir passt, kannst Du mir auch gerne eine kurze Nachricht schreiben oder in der re:think P2P-Kredite Community auf Facebook um Rat nachfragen.

Letzte Aktualisierung: 08.09.2020


HerkunftGegründetKreditart (Primär)MindestanlagebetragRückkaufgarantieRenditenKreditlaufzeitBonusMeine ArtikelCEO












  • Robocash: 2017 (Robocash Group seit 2013)
























Sämtliche Rendite-Angaben sind der Webseite des jeweiligen Anbieters entnommen worden. Gab es keine genaueren Bemerkungen zu den Rendite-Erwartungen, wurden die Zahlen aus den Statistiken oder dem Auto-Invest entnommen. 















  • FinBee: Laimonas Noreika (08/2015)
  • NEO Finance: Evaldas Remeikis (08/2015)
  • Profitus: Viktorija Vanagė (12/2017)
  • SAVY: Aušra Čiuplienė (11/2018)



  • Auxmoney: Raffael Johnen (2006)
  • Exporo: Simon Brunke, Julian Oertzen und Dr. Björn Maronde (alle Vorstand) (2014)