Transparenz

In diesem Blog geht es um das Thema Finanzen und Geldanlage.

Ein wie ich finde sehr wichtiges Thema, das bei vielen Menschen noch mehr im Fokus stehen sollte. Ich bin der Auffassung, dass der Grad der finanziellen Bildung maßgeblich bestimmt, wie frei wir unser Leben gestalten können. Ob wir in Abhängigkeit leben (müssen) oder ob wir selbstbestimmt über die Wege in unserm Leben entscheiden können.

Ein Weg, um sein Geld hochverzinst anzulegen und dabei einen automatisierten Cashflow zu generieren, sind P2P-Kredite.

Meine Aufgabe mit dem Projekt re:think P2P-Kredite sehe ich darin, Privatanbietern eine Anlaufstelle für das Thema „Investieren in P2P-Kredite“ zu bieten. Dafür berichte ich von meinen eigenen Erfahrungen als Investor und möchte versuchen anderen Privatanlegern Einblicke in die Mechanismen und Funktionsweisen dieser Anlageform zu gewähren.

Auf der anderen Seite gibt es die Absicht dieses Projekt zu monetarisieren, damit ich zu gewissen Teilen für den finanziellen Aufwand (u.a. Reisen zu den P2P-Plattformen, Hosting, Domain etc.) und den zeitlichen Aufwand des Blogs (u.a. Recherche, Erstellung von Content etc.) entschädigt werde.

Deshalb gibt es auf diesem Blog u.a. die Bewerbung meiner eigenen Produkte und auch Affiliate-Links. Für die Registrierung neuer Investoren auf den P2P-Plattformen, bezahlen manche Anbieter eine Provision zwischen 5 bis 10 Euro für die erfolgreiche Vermittlung. Andere Plattformen bieten hingegen eine prozentuale Provision in Abhängigkeit der investierten Geldsumme.

Wichtig zu beachten 1: Wenn Du dich für die Anmeldung oder das Investieren bei einer neuen Plattform entscheidest und dabei meine Partner-Links benutzt, entsteht Dir dadurch kein finanzieller Nachteil. Im Gegenteil: Du kannst damit mein Projekt unterstützen und in manchen Fällen gibt es sogar einen Bonus für Dich selbst. Sei es durch ein Startguthaben oder ein Cashback für Deine getätigten Investitionen.

Wichtig zu beachten 2: Die Wissensvermittlung und der Mehrwert meiner Inhalte steht ganz klar über der Absicht der Monetarisierung. Wenn ich Dir bei deinen Anlage- und Investitionsentscheidungen weiterhelfen kann, macht mich das glücklicher als die Auszahlung von ein paar Euros auf meinem Konto. Ich habe an vielen Stellen meines Lebens von dem Wissen und den Erfahrungen anderer Personen profitiert. Ich hoffe, dass ich mit diesem Blog etwas zurückgeben kann.

Wichtig zu beachten 3: Die Inhalte basieren auf meinen eigenen Meinungen und Erfahrungen. Die Entscheidung wo und wie viel Du investierst, kann ich Dir nicht abnehmen. Das will ich auch gar nicht, schließlich hafte ich nicht dafür. Um die Absicht meiner Transparenz zu verdeutlichen, habe ich die Seite „Meine Performance“ erstellt. Dort kannst Du dir alle Zahlen zu meinen Investments ansehen und mit wie viel Geld ich selber bei den einzelnen Plattformen investiert bin (Skin in the Game). Bedeutet das, dass die dort nicht aufgelisteten Unternehmen nicht zu empfehlen sind? Das weiß ich nicht. Zumindest passen diese momentan (noch) nicht in meine Anlagestrategie.