Fintown Erfahrungen 2024: 12% Rendite durch Miet-Immobilien?

Mit Fintown gibt es seit 2023 eine neue und spannende Alternative im P2P Umfeld, bei der Anleger, neben klassischen Entwicklungsprojekten, auch in profitable Miet-Immobilien aus der Tschechischen Republik investieren und dadurch einen stabilen Cashflow mit zweistelliger Rendite erzielen können.

In meinen Fintown Erfahrungen erfährst Du wie das Geschäftsmodell der Plattform im Detail funktioniert, auf welche Risiken man vorbereitet sein sollte und was ich persönlich von dem tschechischen P2P Newcomer halte. 

Bitte beachte, dass es sich hierbei um meine persönlichen Fintown Erfahrungen und Recherchen handelt. Ich übernehme keine Garantie für die Richtigkeit der nachfolgenden Informationen oder für sich daraus womöglich ableitende Investitionsentscheidungen. Mehr dazu im Haftungsausschluss.

Weitere Analysen zu einzelnen P2P Kredite Plattformen findest Du auf der Seite mit meinen Erfahrungsberichten.

Letzte Aktualisierung: 04. April 2024


Fintown Überblick  

Zu Beginn habe ich eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Informationen über Fintown für Dich zusammengestellt.

Gegründet / Gestartet:Juli 2022 / Februar 2023
Rechtlicher Name:Fintown s.r.o. (LINK)
Firmensitz:Prag, Tschechische Republik
Reguliert:Nein
CEO:Maxim Vihorev (Juli 2022)
Verwaltetes Vermögen:5+ Mio. Euro
Anzahl Investoren:2.000+
Rendite:Bis zu 15%
Primäre Kreditart:Immobilienkredite
Besicherung:Keine
Bonus:2% Cashback für erstes Investment

Was ist Fintown?

Fintown-BonusFintown ist eine in der Tschechischen Republik ansässige P2P Kredite Plattform, auf der Privatanleger in Mietobjekte aus Prag investieren und dabei eine Rendite von bis zu 15% erzielen können.

Hinter Fintown steht die Vihorev-Gruppe. Hierbei handelt es sich um ein Immobilien-Entwicklungsunternehmen aus der Tschechischen Republik, welches sich seit 2014 ein Portfolio an Mietwohnungen in der tschechischen Hauptstadt aufgebaut hat. Die auf Fintown angebotenen Immobilien-Projekte werden sowohl von der Vihorev-Gruppe entwickelt als auch querfinanziert (durchschnittlich 31% Skin in the Game).

Der Gründer und die treibende Kraft hinter der Vihorev-Gruppe ist Maxim Vihorev. Der ursprünglich aus der Ukraine stammende Unternehmer lebt seit 20+ Jahren in der Tschechischen Republik und ist seit 2008 auf dem tschechischen Immobilienmarkt tätig – sowohl im Bereich des Immobilien-Verkaufs, der Immobilien-Verwaltung und seit 2014 auch auf dem Markt für Wohnbauprojekte.

Die Mission von Fintown ist es Immobilien-Investitionen zugänglicher, transparenter und effizienter zu machen.

Wem gehört Fintown?

Fintown ist von den beiden Geschäftspartnern Maxim Vihorev and Vladislav Siganevic gegründet worden (siehe Auszug Unternehmensregister). Die Anteile an dem Unternehmen teilen sich folgendermaßen auf:

  • 65% der Anteile gehören Maxim Vihorev über die Firma “VIHOREV.INVESTMENTS SE”
  • 35% der Anteile gehören Vladislav Siganevic über die Firma “Stonehill Capital s.r.o.”

Bislang gab es noch keine externe Finanzierungsrunde, Fintown ist demnach inhabergeführt.

Fintown-Erfahrungen-Eigentuemer


Das Geschäftsmodell

Anleger sollten sich bei der Due Diligence immer auch mit dem Geschäftsmodell einer P2P Plattform beschäftigen. Wie verdient diese Geld? Kann die Plattform profitabel wirtschaften? Und wie gut ist das Unternehmen finanziell aufgestellt? In den nachfolgenden Absätzen meiner Fintown Erfahrungen gibt es dazu weitere Ausführungen.

Monetarisierung

Wie verdient Fintown Geld? Die Projekte auf der P2P Plattform kommen bislang ausschließlich aus dem Portfolio der Vihorev-Gruppe. Dieser berechnet Fintown eine Provisions-Gebühr, nachdem ein Projekt erfolgreich finanziert werden konnte. Genaue Angaben über die Höhe der Provision sind von Fintown nicht kommuniziert worden.

Profitabilität

Ist Fintown profitabel? Nein, zum aktuellen Zeitpunkt ist die P2P Plattform noch nicht gewinnbringend. Aufgrund der jungen Historie der Plattform sind bislang noch keine Geschäftsberichte veröffentlicht worden, um die finanzielle Performance bewerten zu können. Wie groß das ausstehende Portfolio sein müsste, um die Gewinn-Schwelle zu erreichen, ist von Fintown ebenfalls nicht kommuniziert worden.


Anmeldung bei Fintown

Um bei Fintown investieren zu können, müssen Anleger zwei Voraussetzungen erfüllen: Ein Mindestalter von 18 Jahren und ein gültiges Bankkonto mit Euro-Währung. Sollten diese Voraussetzungen erfüllt sein, kann die Registrierung auf der Website von Fintown in wenigen Schritten abgeschlossen werden. Folgende Informationen werden hierfür benötigt:

  • Eine gültige E-Mail-Adresse
  • Angaben zum Bankkonto
  • Eine gültige Handynummer

Auch juristische Personen haben die Möglichkeit sich bei Fintown anzumelden und in die Miet-Immobilien zu investieren.

Bonus für neue Investoren

Anleger, die sich über diesen Link neu bei Fintown anmelden, bekommen einen 2% Cashback für das erste Investment auf der P2P Plattform. Die Auszahlung vom Cashback Bonus erfolgt 3 Tage nach der erfolgreichen Finanzierung.


Investieren in P2P Kredite bei Fintown

Was Privatanleger beim Investieren auf Fintown wissen sollten und was es zu beachten gilt, zeige ich Dir in diesem Abschnitt meiner Fintown Erfahrungen. Hierbei gehe ich unter anderem auch die unterschiedlichen Investitions-Produkte ein, anfallende Kosten und die mögliche Rendite-Erwartung.

Das Kreditangebot

Fintown bietet auf seiner Plattform zwei unterschiedliche Investitions-Produkte aus dem Immobilien-Bereich an:

  • Investitionen in Entwicklungsprojekte (in Form einer Beteiligung)
  • Investitionen in Mietobjekte (In Form eines Mezzanine-Darlehens)

Schauen wir uns die Charakteristiken beider Investitions-Möglichkeiten etwas genauer an.

Fintown-Erfahrungen-Kreditangebot

Entwicklungsprojekte

Entwicklungsprojekte sollten den meisten Investoren bereits von anderen Immobilien-Plattformen wie Estateguru oder Crowdpear geläufig sein. Hierbei wird das Geld, in der Regel, für die Finanzierung von Wohnungskomplexen, Bürogebäuden oder zur Renovierung bestehender Immobilien verwendet.

Fintown-Erfahrungen-Entwicklungs-Kredite-P2PBei den meisten der Entwicklungs-Kredite handelt es sich um endfällige Darlehen (Bullet Loans) mit einer relativ kurzen Laufzeit. Hierbei erfolgt die Rückzahlung des Kapitals und der Zinsen am Ende der Kreditlaufzeit.

Interessant ist hierbei, dass die Entwicklungs-Kredite auf Fintown eine deutlich höhere Verzinsung aufweisen, teilweise von bis zu 15%.

Der vergleichsweise größere Risikoaufschlag begründet sich damit, dass die Immobilien-Kredite auf Fintown nicht mit einer erstrangigen Hypothek besichert werden, sondern in Form einer Beteiligung. Das bedeutet, dass sich der Investor, proportional zu der Höhe seiner Investition, an allen Erträgen und Verlusten beteiligt, die sich aus dem Darlehensvertrag zwischen Fintown und dem Bauträger ergeben. 

Die Entwicklungs-Kredite können bereits ab 1 Euro finanziert werden.

Mietobjekte

Auf der anderen Seite bietet Fintown Investitionen in Mietobjekte an (Rental), bei denen die Zinsen monatlich gutgeschrieben werden. Die Investitionen in Mietobjekte lassen sich wiederum in drei Kategorien unterteilen:

Vermietung (Rental): Bei diesem Produkt muss eine Mindestlaufzeit eingehalten werden, bevor das Kapital abgehoben werden kann (die maximale Laufzeit kann bis zu 60 Monate betragen). Die Zinsen werden monatlich ausgezahlt und können entweder reinvestiert oder abgehoben werden.

Flexi: Wie der Name bereits verrät, besitzen Investoren beim “Flexi”-Produkt maximale Flexibilität. Hierbei können Investoren bereits nach einem Monat die Zinsen und das Kapital wieder komplett abziehen. Alternativ kann das Investment aber auch bis zu 60 Monate lang laufen gelassen werden. Aufgrund der deutlich höheren Liquidität, werden die Flexi-Angebote nur mit max. 8% verzinst.

Frühzeitige Vermietung (Early Rental): Hierbei investieren Anleger zunächst für wenige Monate in ein Entwicklungsdarlehen, welches dann zu einer Mieteinheit mit monatlichen Zinszahlungen umgewandelt wird. Dadurch können sich Investoren eine zukünftige Mietrendite sichern, mit monatlich ausgezahlten Zinsen. Die Mindestlaufzeit kann hier zwischen 9 und 36 Monaten betragen.

Wichtig zu beachten: Die Finanzierung der Miet-Immobilien erfolgt nicht in Form einer Beteiligung (siehe Entwicklungsprojekte), sondern in der Form eines Mezzanine-Darlehens (unbesicherte Form einer nachrangigen Verbindlichkeit). Damit P2P Plattform und Investoren im selben Boot sitzen, behält Fintown immer mindestens 20% des Eigenkapitals am Mietobjekt (Skin in the Game).

Kosten und Gebühren

Auf Fintown können sich Privatanleger kostenlos registrieren. Auch für das Investieren auf der P2P Plattform fallen keine Kosten oder versteckten Gebühren an. Ebenso wenig wie für die Ein- und Auszahlungen auf Fintown.

Fintown-Erfahrungen-Kosten

Die einzigen Kosten können für Fintown Investoren entstehen, wenn diese ihr Geld vor dem Ende der Mindestlaufzeit abziehen wollen. Die berechnete Ausstiegsgebühr ist dabei abhängig von der Länge der verbleibenden Laufzeit.

  • Ausstieg innerhalb von 1-12 Monaten: 30 % des Kapitals
  • Ausstieg innerhalb von 13-24 Monaten: 20 % des Kapitals
  • Ausstieg innerhalb von 25-36 Monaten: 10 % des Kapitals

Um einen “Early Exit” vor dem Ende der Kreditlaufzeit zu beantragen, müssen Investoren eine E-Mail an die Info-Adresse von Fintown senden.

Rendite-Erwartung

Welche Rendite können Investoren auf Fintown erzielen? Die Antwort dazu hängt von mehreren Faktoren ab.

Fintown-Erfahrungen-Rendite-P2P-Kredite

Grundsätzlich liegt die Verzinsung bei Entwicklungskrediten zwischen 14% und 15%, während es bei den Mietobjekten zwischen 8% und 12% sind. In Abhängigkeit von der investierten Gesamt-Summe kann es außerdem noch einen zusätzlichen Bonus geben.

  • Investierter Gesamt-Betrag zwischen 10.000 Euro und 29.999 Euro: 0,5% Bonus
  • Investierter Gesamt-Betrag größer als 30.000 Euro: 1% Bonus

Wichtig: Der “VIP-Bonus” kann erst nach einer Haltedauer von 12 Monaten reinvestiert oder abgezogen werden.

Bislang gab es noch keine Verspätungen oder Zahlungsausfälle, weshalb die beworbene Rendite-Erwartung realistisch zu sein scheint. Unter Berücksichtigung möglicher Kreditausfälle kann die Rendite-Erwartung in der Zukunft entsprechend geringer ausfallen.  

Da ich selbst noch keine langfristigen Fintown Erfahrungen als aktiver Investor gesammelt habe, kann ich im Hinblick auf die Rendite-Erwartung noch keinen eigenen Referenzwert abgeben.

Rückkaufgarantie

Für die beiden auf Fintown angebotenen Investitions-Produkte gibt es keine klassische Absicherung. Weder in Form einer klassischen Hypothek, noch über die häufig bei Konsumkrediten verwendete Rückkaufgarantie.

Stattdessen bietet die Vihorev Gruppe eine beglaubigte Konzerngarantie an, um die Investitionen bei einem möglichen Zahlungsausfall abzusichern. Die Bedingungen der Unternehmensgarantie können in der Bürgschaftserklärung nachgelesen werden.

Da es sich sowohl bei der P2P Plattform (Fintown) als auch beim Garantie-Geber (Vihorev) mit Maxim Vihorev um den letztendlich wirtschaftlichen Eigentümer handelt, ist eine Ausübung rechtlicher Schritte durchaus zu hinterfragen (Interessenskonflikt).  

Auto Invest

Zum Zeitpunkt meines Fintown Erfahrungsberichts gibt es keinen Auto Invest auf der P2P Plattform. Die Kredite müssen daher manuell von den Anlegern ausgewählt werden.

Fintown Forum

Wer sich mit anderen Investoren über Fintown, Mintos und noch weitere P2P Plattformen austauschen möchte, der findet 1.000+ Privatanleger in der re:think P2P Kredite Community auf Facebook. Hier bekommen Investoren in der Regel sofort eine Antwort, wenn diese Fragen zu einem bestimmten Thema haben. In der Community werden aktuelle Probleme ausgetauscht und relevante Informationen zu sämtlichen Plattformen aus dem P2P Kredite Umfeld besprochen. Schau gerne mal vorbei!

Alternativ findest Du aktuelle Beiträge, News und Updates auch auf meinem Telegram-Kanal.


Steuern Fintown

Grundsätzlich gelten die durch Kreditfinanzierungen erzielten Zinseinnahmen als Kapitalerträge und müssen als solche bei der Steuererklärung angegeben werden. Wichtig: Eine Quellensteuer wird von Fintown aktuell nicht einbehalten.

Fintown-Erfahrungen-Steuern-Steuerbescheinigung

Eine Steuerbescheinigung wird von Fintown – zum aktuellen Zeitpunkt – nicht ausgestellt. Stattdessen müssen sich Anleger über das eigenen Konto einen Auszug der Einnahmen erstellen lassen.


Fintown Risiko

Anleger sollten bei der Prüfung einer P2P Plattform sehr genau auf die möglichen Risiko-Faktoren blicken. Worauf gilt es bei Fintown zu achten? Wo liegen die Risiken und wie sind diese zu bewerten?

Risiko Management

Fintown hat keine detaillierten Informationen über den Due Diligence Prozess der Immobilien-Projekte zur Verfügung gestellt.

Fintown-Erfahrungen-Risiko-Management

Im Hinblick auf die Risiko-Minimierung für Investoren besitzt Fintown drei Ebenen:

  • Conception Serviced Apartments: Bei den Krediten auf Fintown investieren Anleger in bereits existierende und vermietete Wohneinheiten. Die dadurch erwirtschafteten Erträge sollen alle Betriebskosten, Bankkredite und die Zinsen der Fintown-Investoren abdecken.
  • Skin in the Game: Der Kreditnehmer (Vihorev Investments SE) beteiligt sich mit mindestens 20% Eigenkapital an den Immobilien-Krediten.
  • Corporate Guarantee: Es gibt eine Garantie der Muttergesellschaft des Kreditnehmers, welche die Verpflichtungen gegenüber den Investoren abdeckt (siehe Rückkaufgarantie).

Ist Fintown eine sichere P2P Plattform?

Bei Fintown handelt es sich um eine unregulierte P2P Plattform aus der Tschechischen Republik. Das bedeutet, dass es keinerlei Aufsicht oder Kontrolle im Hinblick auf die Geschäftspraktiken des Unternehmens gibt. Entscheidend ist daher das Vertrauen im Hinblick auf die Integrität der Gesellschafter und die Finanz-Situation der Vihorev-Gruppe.

Zudem sollten der geringe Track Record der Plattform, die fehlende Einlagensicherung und die fehlende Profitabilität von Fintown berücksichtigt werden.

Positiv kann erwähnt werden, dass es bislang noch keine Zahlungsausfälle oder Verluste auf Fintown gegeben hat.

Fintown Einlagensicherung

Anleger sollten beachten, dass es bei Fintown keine Form der Einlagensicherung gibt. Unter der Einlagensicherung versteht man im Bankwesen eine Art von Gläubigerschutz, der diese vor einem Verlust ihres Guthabens bewahren soll. In Deutschland werden Bankkunden durch die gesetzliche Einlagensicherung mit bis zu 100.000 Euro geschützt.

Da es sich bei Fintown um eine ausländische P2P Kredite Plattform ohne Bankenlizenz handelt, gibt es im Verlustfall keinen Anspruch auf eine Entschädigung seitens der Anleger.


Vorteile und Nachteile von Fintown

In diesem Abschnitt habe ich Dir die aus meiner Sicht wichtigsten Vor- und Nachteile, basierend auf meinen Fintown Erfahrungen, aufgelistet.

Die Vorteile

  • Liquidität: Auf Fintown können Investoren in kurzfristige Immobilien-Assets investieren.
  • Performance: Bislang gab es noch keine Zahlungsausfälle oder Verluste für Investoren.
  • Erfahrungen: Das Management ist bereits seit 10+ Jahren im tschechischen Immobilien-Markt aktiv.
  • Diversifikation: Diversifikationsmöglichkeit abseits der klassischen Konsumkredite.
  • Kosten: Auf Fintown werden Investoren keine Gebühren in Rechnung gestellt.

Die Nachteile

  • Track Record: Fintown ist operativ erst seit 2023 im P2P Umfeld aktiv.
  • Regulierung: Die Plattform wird – zum aktuellen Zeitpunkt – von keiner Finanzaufsicht reguliert.
  • Auto Invest: Auf Fintown können Anleger nur manuell in Kredite investieren.
  • Profitabilität: Fintown ist, auch aufgrund der noch jungen Historie, aktuell noch nicht profitabel.

Fintown Alternativen

Fintown bietet auf seiner Plattform spannende Entwicklungs-Projekte und Miet-Immobilien an. Welche möglichen Fintown Alternativen gibt es im aktuellen P2P Umfeld?

Für Entwicklungsprojekte bietet sich die in Litauen ansässige und regulierte Crowdfunding Plattform Crowdpear als mögliche Fintown Alternative an. Die Plattform bietet hypothekenbesicherte Darlehen in und um Vilnius an, mit einer Verzinsung von bis zu 12%. Crowdpear, Spin-Off der erfolgreichen PeerBerry Plattform, besticht insbesondere durch eine starke Performance des Kreditportfolios. Weitere Informationen gibt es in meinen Crowdpear Erfahrungen.

Eine weitere Fintown Alternative, die sich eher im Bereich der Mietobjekte spezialisiert hat, ist die ebenfalls in Litauen ansässige Crowdfunding-Plattform InRento. Je nach Projekt kann hier eine Rendite von bis zu 12% erzielt werden.

Weitere Fintown Alternativen findest Du im P2P Plattformen Vergleich.


Fazit Fintown Erfahrungen 2024

Wie fällt das vorläufige Fazit meiner bisherigen Fintown Erfahrungen aus?

Fintown ist eine spannende P2P Kredite Plattform aus der Tschechischen Republik, auf der Investoren ihr Portfolio mit Miet-Immobilien diversifizieren können. Besonders für Cashflow und einkommensorientierte Investoren, die stabile und regelmäßige Ausschüttungen bevorzugen, könnte Fintown ein gutes Umfeld mit attraktiven Rahmenbedingungen sein.

Positiv hervorzuheben ist, dass die Vihorev-Gruppe einen ordentlichen Track Record in der Tschechischen Republik nachweisen kann und dass es auf der Plattform bislang noch keine Verspätungen oder Zahlungsausfälle gegeben hat.

Gleichzeitig sollte man das weitere Wachstum der noch jungen Plattform aufmerksam beobachten. Obwohl die Projektdetails sehr transparent und ausführlich sind, wären öffentliche Statistiken zum verwalten Investment-Portfolio und Kundenvermögen wünschenswert. 

Bei einem weiterhin steigenden Wachstum wäre es zudem denkbar, dass sowohl das Zins-Niveau in Zukunft sinken wird und dass womöglich auch externe Drittanbieter als Kreditnehmer auftreten werden. Unter diesen Umständen wäre das Chancen-Risiko Profil neu zu bewerten.

Weil Fintown im aktuellen Marktumfeld ein attraktives Gesamt-Paket anbietet, bin ich testweise mit einem kleineren Betrag seit März 2024 investiert.  


FAQ Fintown Erfahrungen

Was ist Fintown?

Fintown ist eine in der Tschechischen Republik ansässige P2P Kredite Plattform, auf der Privatanleger in Mietobjekte aus Prag investieren und dabei eine Rendite von bis zu 15% erzielen können.

Wem gehört Fintown?

Fintown ist von den beiden Geschäftspartnern Maxim Vihorev and Vladislav Siganevic gegründet worden. 65% der Anteile gehören Maxim Vihorev über die Firma “VIHOREV.INVESTMENTS SE”, 35% der Anteile gehören Vladislav Siganevic über die Firma “Stonehill Capital s.r.o.”.

Fallen Kosten oder Gebühren an?

Auf Fintown können sich Privatanleger kostenlos registrieren. Auch für das Investieren auf der P2P Plattform fallen keine Kosten oder versteckten Gebühren an. Ebenso wenig wie für die Ein- und Auszahlungen auf Fintown.

Gibt es eine Rückkaufgarantie?

Für die beiden auf Fintown angebotenen Investitions-Produkte gibt es keine klassische Absicherung. Weder in Form einer klassischen Hypothek, noch über die häufig bei Konsumkrediten verwendete Rückkaufgarantie.
Stattdessen bietet die Vihorev Gruppe eine beglaubigte Konzerngarantie an, um die Investitionen bei einem möglichen Zahlungsausfall abzusichern.
 

Gibt es einen Bonus für neue Investoren?

Anleger, die sich über diesen Link neu bei Fintown anmelden, bekommen einen 2% Cashback für das erste Investment auf der P2P Plattform. Die Auszahlung vom Cashback Bonus erfolgt 3 Tage nach der erfolgreichen Finanzierung.

Hi, ich bin Denny! Seit Januar 2019 schreibe ich auf diesem Blog über meine Erfahrungen beim Investieren in P2P Kredite. Meine Analysen sollen Privatanlegern dabei helfen reflektierte und gut informierte Anlageentscheidungen treffen zu können. Dafür schaue ich mir die Risikoprofile der einzelnen P2P Plattformen an, hinterfrage deren Entwicklungen, teile meine persönlichen Einschätzungen und beobachte übergeordnete Trends aus der Welt des Crowdlendings.    
Mein Bestseller "Geldanlage P2P Kredite" gilt in Fachkreisen als das beste deutschsprachige Finanzbuch zum gleichnamigen Thema. Zudem versammeln sich in der P2P Kredite Community auf Facebook tausende von Privatanlegern, die sich regelmäßig über die Anlageklasse P2P Kredite austauschen. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert